Channel

People

Personalie

Immobilien-Startup Zoomsquare: Gründer sind raus, neue Geschäftsführung fokussiert aufs B2B-Geschäft

Mit Fahnen: Zoomsquare-Gründer Andreas Langegger und Christoph Richter. © Zoomsquare

Zuerst ist Mitgründer Christoph Richter ausgestiegen, jetzt zieht sich auch Gründer Andreas Langegger zurück: Das Wiener Immobilien-Startup Zoomsquare (Trending Topics berichtete mehrmals) holt mit Anita Körbler und Jürgen Leger zwei neue Geschäftsführer. Hat sich Zoomsquare zum Start vor rund fünf Jahren noch als eine Suchmaschine für Immobilien für Konsumenten verstanden, so hat sich das Geschäftsmodell mittlerweile gedreht. Heute geht es vor allem darum, als Vermittler von Eigentumswohnungen im B2B-Geschäft aufzutreten und weniger darum, Nutzern verfügbare Mietwohnungen zu zeigen.

„Jetzt muss stark in Vertrieb und Marketing investiert werden, da braucht es ein anderes Skill-Set als das meine. Ich kümmere mich weiter um Investors Relations und strategische Partnerschaften“, sagt Andreas Langegger, der mit rund einem Drittel weiter an Zoomsquare beteiligt bleibt. Körbler, die als ehemalige Geschäftsführerin des Datendienstleisters IMMOunited als Branchenexpertin gilt, und Leger (zuvor CEO beim Styria-Portal wogibtswas.at) sollen jeweils mit Firmenanteilen belohnt werden. Sie sehen die Digitalisierung des Immobilienmarktes als große Chance und wollen den Playern am Markt dazu passende Tools zur Verfügung stellen.

Jürgen Leger und Anita Körbler sind die beiden neuen Geschäftsführer von Zoomsquare. © Zoomsquare
Jürgen Leger und Anita Körbler sind die beiden neuen Geschäftsführer von Zoomsquare. © Zoomsquare

Als neuer Technikchef kommt bei Zoomsquare Bernd Artmüller zum Einsatz, er war bei der wieder eingestellten Mode-App Sweazer als CTO tätig (Trending Topics berichtete). Langegger wird Zoomsquare wie erwähnt weiter beratend zur Seite stehen, möchte aber „unbedingt etwas Neues“ machen, wie er gegenüber Trending Topics sagt.

Prominente Investoren

Zoomsquare hat über die Jahre eine Reihe namhafter Investoren an Bord geholt. So investierte 2015 Hermann Hauser (Trending Topics berichtete), weiters sind etwa der bekannte österreichische Startup-Rechtsanwalt Philipp Kinsky (via KK Incube Invest), Wolfgang Bretschko (Ex-Styria, heute Cocoquadrat, Trending Topics berichtete) oder Funke Digital aus Deutschland Teilhaber.

Im Februar 2016 hat Zoomsquare seine Expansion nach Deutschland bekannt gegeben, im Juni 2017 eine Partnerschaft mit der Erste Bank im Bereich der Immobiliensuche gestartet (Trending Topics berichtete). In Österreich und Deutschland richtet sich die einstige B2C-Plattform nunmehr gezielt an Immobilienmakler, Bauträger und Projektentwickler. Diese sollen ihre Projekte gezielt Interessenten im Netz anbieten können.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen