Channel

Investors

Interview

Zebras & Unicorns: Andreas Klinger, der „Remote First“-Investor und die Zukunft der Arbeit

Er hat vor vielen Jahren in Wien eine Social-Media-Agentur gegrĂŒndet, bevor viele Firmen ĂŒberhaupt auf Facebook waren, hat in Österreich und dann in London ein Startup Mode gemacht, und ist dann ins Silicon Valley gegangen, um bei großen Tech-Firmen zu arbeiten. Und jetzt ist Andreas Klinger neuerdings als Investor tĂ€tig.

Remote First Capital heißt der Mikro-Fonds, ĂŒber den Klinger gemeinsam mit etwa 100 anderen GrĂŒndern aus dem Silicon Valley in Startups investiert, die digitale Tools fĂŒr Remote Work entwickeln. Zum Portfolio gehören etwa Hopin, Remote.com, Commsor, Galileo, Mainstreet Work oder On Deck. 33 Startups zĂ€hlen mittlerweile zum Portfolio.

Im Podcast-GesprĂ€ch, das Klinger mit Jakob Steinschaden von Berlin aus gefĂŒhrt hat, spricht der smarte Investor ĂŒber seine Strategie, darĂŒber, welche GehĂ€lter verteilte Team-Mitglieder bekommen sollten und was er sich von einem Home-Office-Gesetz wĂŒnschen wĂŒrde.

Zu Hören gibt es den Podcast:

Über „Zebras & Unicorns“

Zebras – das sind die neuen Helden der Nachhaltigkeit, und Unicorns – das sind die neuen Stars des Digital Business. Deswegen haben wir unseren neuen Podcast „Zebras & Unicorns“ getauft, in dem es ab sofort wöchentlich um ein großes Zukunftsthema aus den Bereichen Sustainability, Digitalisierung, Technologie, Startups und Klimaschutz gehen soll.

Dazu laden Sara Grasel, Chefredakteurin von Tech & Nature, und Jakob Steinschaden, Chefredakteur von Trending Topics, wöchentlich die smartesten Köpfe, besten Manager, erfolgreichsten GrĂŒnder und innovativsten Forscher ein, um mit uns in einem „Deep Dive“-GesprĂ€ch ein brennendes Thema zu erörtern.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics