Channel

Apps

POWERED BY Channel-Sponsor
Österreich

YouTube: 12-Stunden-Tag-Video der Wirtschaftskammer war meist gesehener Werbespot im 2. Quartal 2018

© WKO
© WKO

Mit einem Werbespot im Netz zum mittlerweile beschlossenen 12-Stunden-Tag hat die Wirtschaftskammer Österreich vor kurzem für viel Aufsehen gesorgt. Das Video, in dem die Neuerungen der Arbeitszeitflexibilisierung mit Zeichentrick-Figuren erklärt werden, war laut Google im 2. Quartal 2018 das meist gesehene Werbevideo in Österreich – vor Spots von Humanic, dem Electric Love Festival, Lagerhaus RWA und Hofer Österreich.

„Für das Ranking wurden nur Videos berücksichtigt, die einen Mindestanteil an unbezahlten Views aufweisen konnten“, heißt es seitens Google. Das ist gerade bei dem Wirtschaftskammer-Video, das für viel Kritik sorgte, sicher der Fall. Denn nach einem Shitstorm auf Social Media stoppte die Wirtschaftskammer die Bewerbung des Clips, der trotzdem bis dato mehr als 412.000 Abrufe verzeichnet. Anzumerken ist dabei auch: Der Werbespot hat von Nutzern 17.000 negative und nur rund 660 positive Bewertungen bekommen.

Zum Vergleich: Das Werbevideo von Humanic auf Platz 2 hält bei insgesamt mittlerweile mehr als 725.000 Abrufen. Laut Google wurden aber nur jene Aufrufe gezählt, die von April bis Juni in Österreich zustande kamen. Das Upload-Datum ist nicht relevant, weswegen es das Hofer-Video in die Top 5 geschafft hat.

1. Platz: Wirtschaftskammer Österreich: „Willkommen in der neuen Welt der Arbeit“

2. Platz: Humanic: „Enjoy Life and Style. Humanic Spring Summer 2018 Campaign“

3. Platz: Electric Love Festival 2018: „Line Up Phase 3“

4. Platz: Lagerhaus RWA: „Gartengeheimnisse: Tomatenpflege“

5. Hofer Österreich: „Selbstgemachter Dünger – Hofer Gartenwelt“

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen