Channel

Blockchain

Marktbewegung

XRP überholt Ethereum nach Crypto-Crash

Coins und Token. © Pexels
Coins und Token. © Pexels

Im Zuge des Crypto-Crashs diese Woche hat sich die Rangordnung unter den größten Krypto-Assets verschoben. Bitcoin (BTC) liegt natürlich unangefochten auf Platz eins, doch dahinter gibt es eine neue Nummer zwei: XRP. Weil sich der Markt leicht erholt und XRP überdurchschnittlich stark wächst, liegt das Krypto-Asset für Bezahlungen im Ripple-Netzwerk derzeit an zweiter Stelle der Krypto-Charts.

Die Marktkapitalisierung von XRP hält derzeit bei fast 21 Milliarden Dollar, während die bisherige Nummer zwei im Markt, Ethereum, nur mehr bei rund 18 Milliarden Dollar liegt. Insgesamt ist die Marktkapitalisierung des Krypto-Marktes diese Woche von rund 210 auf nur mehr rund 185 Milliarden US-Dollar und damit auf den niedrigsten Stand des Jahres gefallen. Bei Ethereum sind diese Woche Unsicherheiten über die Zukunft des Projekts dazugekommen. Denn Vitalik Buterin, der als Kopf hinter dem Ethereum-Projekt gilt, will sich nach und nach aus dem operativen Geschäft zurückziehen, berichtet etwa heise.de.

+++ So funktionieren XRP und Ripple +++ 

Unsicherheiten wegen Bitcoin Cash

Besonders stark eingebüßt hat diese Woche der Kurs von Bitcoin Cash (BCH). BCH wird derzeit bei weniger als 400 Dollar gehandelt. Kein Wunder: Nach dem Hard Fork und dem Streit zwischen Bitcoin ABC und Bitcoin SV (Trending Topics berichtete) steht derzeit noch nicht fest, welche Blockchain sich letztendlich durchsetzen wird und wie die technische Zukunft von BCH aussieht.

Möglich ist, dass beide Projekte von Exchanges unterstützt werden, aber auch, dass nur eine Version künftig als offizielles BCH gehandelt wird. Das sollte sich in den nächsten Tagen und Wochen weisen. Derzeit geht es beiden Projekten darum, möglichst viel Mining-Power hinter sich zu vereinigen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen