Channel

Ecosystem

Steve Wozniak

Woz in Wien: WeAreDevelopers-Konferenz bringt Apple-Mitgründer 2018 nach Österreich

Steve Wozniak. © WeAreDevelopers
Steve Wozniak. © WeAreDevelopers

Er ist eine Kultfigur, die mit bodenständigen Aussagen immer wieder auf sich aufmerksam macht – und nun Österreich beehrt. Vom 16. bis 18. Mai 2018 wird in Wien die WeAreDevelopers-Konferenz 8.000 Besucher und 150 Sprecher ins Austria Center Vienna locken. Unter ihnen wird eine Legende sein: Steve „The Woz“ Wozniak. Er ist zwar schon seit langem nicht mehr beim iPhone-Konzern Apple, den er gemeinsam mit Steve Jobs gründete, doch hat er sich über die Tech-Industrie hinaus seinen Kultstatus bewahrt.

Die Konferenz, die kürzlich ab 2019 mit einer Abwanderung nach Deutschland drohte (Trending Topics berichtete), will 2018 wieder dafür sorgen, dass tausende Entwickler aus dem Ausland nach Wien kommen und die Stadt als Hub für Startups und Tech-Firmen wahrnehmen – und sich dann möglicherweise dazu entscheiden, hier zu arbeiten. Laut Veranstalter Benjamin Ruschin gibt es in Österreich derzeit rund 5.000 unbesetzte Developer-Stellen. Die Konferenz sollen Unternehmen dazu nutzen können, sich Talente zu angeln.

Markige Sprüche und Coding-Stunden

Mit Woz, wie ihn Fans nennen, hat die Konferenz nun ein Zugpferd, dass viele Besucher anlocken wird. Wozniak machte sich in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit markigen Sprüchen beliebt. So meinte er etwa, dass das iPhone X das erste Apple-Smartphone sei, dass er nicht gleich am ersten Tag kaufen wollen würde. Er sei bezüglich der Gesichtserkennung FaceID skeptisch. Vor Jahren meinte er außerdem, dass Google Betriebssystem Android besser sei als iOS von Apple, dann wechselte er aber beim iPhone 6 zurück zu Apple.

Wozniak hat seit Oktober 2017 übrigens sein eigenes Startup, Woz U. Dabei will er Menschen mit Online-Kursen dabei helfen, Computer-Wissenschaften zu erlernen und so für technische Berufe auszubilden.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen