Channel

Impact

Marktplatz

Bei willhaben können Landwirte jetzt Gemüse und Co verkaufen

© Photo by Markus Spiske on Unsplash
© Photo by Markus Spiske on Unsplash

Mit 3,6 Millionen Nutzern im Monat ist willhaben der mit Abstand größte Online-Marktplatz in Österreich. Und er wird mit seinem Angebot, das von Antiquitäten über Möbel bis hin zu Smartphones geht, nun noch größer. Denn in Kooperation mit dem Online-Portal landwirt.com stellt willhaben seine Shop-Lösungen und immense Reichweite nun auch österreichischen Landwirten zur Verfügung. Diese können über die Plattform ab sofort ihre Waren verkaufen.

Im neu geschaffenen Bereich „Hofladen – Kulinarik“ finden sich bereits Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Milch, Eier, Nudeln, Marmeladen, Schnäpse oder Honig. Die Lebensmittel werden von den landwirtschaftlichen Betrieben ab Hof verkauft. Derzeit finden sich mehr als 330 verschiedene Angebote.

Unterstützung für heimische Betriebe

„Egal ob mit dieser Vertriebsunterstützung für heimische Betriebe, unserem speziell geschnürten Werbepaket „will lokale Superhelden“, oder dem kostenlosen Job-Schaltungs-Angebot. Wir wollen auch in diesen turbulenten Zeiten willhaben-Know-how, die bekannt unkomplizierte Nutzungsmöglichkeit und die große Reichweite unserer Plattform einbringen und einen Beitrag leisten“, so willhaben-Geschäftsführerin Sylvia Dellantonio.

Den Landwirten soll so ein neuer Absatzkanal eröffnet werden. Neukunden aus dem landwirtschaftlichen Sektor, die einen eigenen Shop auf willhaben betreiben wollen, sind bei einer Anmeldung bis 30. April bei einer zumindest für sechs Monate gebuchten Kooperation die ersten drei Monate kostenlos.

Mit landwirt.com hat sich willhaben einen neuen Partner geangelt, der eigentlich für seinen Online-Marktplatz für Gebrauchte Landmaschinen und Traktoren bekannt ist. Im Bereich „Hofladen“ gibt es bei landwirt.com aber auch einen Bereich, in dem sich Kulinarik aus landwirtschaftlichen Betrieben finden und bestellen lässt.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise