Channel

Crypto

Smart Contracts

Wiener Städtische: Versicherung setzt auf Schweizer Blockchain-Startup Versicherix

© addendum
© addendum

Versicherungszertifikate für die Transportbranche auf die Blockchain heben und so die Technologie im täglichen Geschäft einsetzen: Das ist das Ziel einer neuen Partnerschaft zwischen der Wiener Städtischen und dem Schweizer InsurTech Versicherix, das sich eben auf Blockchain und darauf basierende Smart Contracts spezialisiert hat.

„Das Thema Blockchain ist in der Wiener Städtischen längst keine Neuheit mehr. Neu ist jedoch der Einsatz im täglichen Versicherungsgeschäft“, so Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung, in einer Aussendung. Die versicherung stellt jedes Jahr bis zu 3.000 Versicherungszertifikate in der Transportversicherung aus. Durch Blockchain-Technologie können Kunden diese künftig nun selbst erstellen, was der Versicherung Zeit und Arbeit spart.

Um ein Zertifikat zu erhalten, gibt der Kunde die Eckdaten des Transportes, wie die Route, das Transportmittel oder den Warenwert, auf der Plattform ein. Entsprechen diese Details dem Versicherungsvertrag, kann der Kunde das Dokument downloaden und ausdrucken. Die Technologie-Plattform kommt dabei eben vom Schweizer Startup Versicherix, das sich auf den Insurance- und IoT-Bereich spezialisiert hat. Aktuell befindet sich das System in der Testphase, ab April erstellen die ersten Kunden der Wiener Städtischen ihre Zertifikate selbstständig über die Plattform. Im Laufe des Jahres soll das System dann für alle Kunden zugänglich sein.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics