Channel

Crypto

Krypto-Update

Wieder Korrekturen auf dem Markt – Terra steigt an

© Trending Topics
© Trending Topics

Am Donnerstag gab es nach den deutlichen Verlusten des #BitcoinDay wieder eine Erholung auf dem Kryptomarkt (Trending Topics berichtete). Am Freitag (10. September) gibt es dagegen wieder Korrekturen bei den meisten Top-Währungen. Bitcoin hat in den vergangenen 24 Stunden ein Minus von zwei Prozent auf etwa 38.700 Euro verzeichnet. Die Kapitalisierung liegt bei 733 Milliarden Euro. Ähnlich sieht es bei den anderen größeren Coins aus. Die beiden Ausnahmen sind Polkadot und vor allem Terra.

Krypto-Markt erholt sich von Absturz – Bitcoin bleibt angeschlagen

Terra hat einen Anstieg von 14 Prozent geschafft. Der Wert liegt jetzt bei fast 30 Euro bei einer Kapitalisierung von etwa elf Milliarden Euro. Damit hat sich die Währung wieder von den Abstürzen am Dienstag und Mittwoch erholt. Hier lag der Preis zwischenzeitlich unter 20 Euro. Polkadot zeigt ein Plus von fünf Prozent auf 26 Euro und eine Kapitalisierung von über 25 Milliarden Euro.

Der Terra-Chart der letzten24 Stunden. © CoinMarketCap
Der Terra-Chart der letzten24 Stunden. © CoinMarketCap

Verluste von 17 Prozent zeigen sich bei der Hype-Währung Solana, deren Wert in den vergangenen Tagen regelmäßig starke Schwankungen aufweist. Momentan liegt der Wert bei 150 Euro bei einer Kapitalisierung von 44 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Stand von vor einer Woche ist der Wert jedoch immer noch um 25 Prozent höher. Um sieben Prozent hat Uniswap verloren und liegt damit bei einem Preis von 19 Euro. Die Kapitalisierung steht hier bei 11,8 Milliarden Euro.

Stabil hält sich momentan der neue Aufsteiger Algorand. Der Token steht jetzt bei einem Wert von 1,70 Euro und einer Kapitalisierung von 8,8 Milliarden Euro. Innerhalb der vergangenen Woche hat der Wert um 60 Prozent dazugewonnen. Das Proof-of-Stake-Netzwerk hinter der Coin liegt gerade stark im Trend. Auf dem Gesamtmarkt ist die Kapitalisierung von Donnerstag auf Freitag von 1,8 Billionen Euro auf 1,77 Billionen Euro gesunken.

Top-Storys

Mastercard übernimmt Krypto-Firma CipherTrace

Der US-Kreditkartenanbieter Mastercard ist seit diesem Jahr in der Krypto-Szene aktiv und hat jetzt einen weiteren Schritt mit der Übernahme des Kryptowährungs-Tracking-Unternehmens CipherTrace gemacht. CipherTrace ist auf Lösungen zur Bekämpfung von Geldwäsche, Forensik und Blockchain-Bedrohungsanalysen spezialisiert. Die Firma verfügt über eine Analyseplattform, die die Verfolgung und Deanonymisierung von Krypto-Transaktionen ermöglichen soll. Laut Decrypt will Mastercard die Plattform nutzen, um zusätzliche Transparenz für das aufstrebende Ökosystem digitaler Vermögenswerte zu bieten.

Ethereum: London-Upgrade hält Inflation auf

Vor etwa einem Monat hat Ethereum das heiß erwartete London-Upgrade erhalten. Jetzt zeigt es seine Wirkung: Die Inflation von ETH wird langsamer. Noch gibt es allerdings keine deflationären Effekte. Diese könnten folgen, wenn Ethereum vollends auf seine Version 2.0 umgestellt wird und damit von Proof of Work zu Proof of Stake wechselt (Trending Topics berichtete).

Ethereum: London-Upgrade hat noch keine deflationäre Wirkung entfaltet

Umfrage: Viertel der US-Bürger:innen will Bitcoin-Gesetz à la El Salvador

Einer neuen repräsentativen Umfrage von YouGov zufolge würden 27 Prozent der US-Bürger die Anerkennung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel durch die Regierung unterstützen. Vor allem jüngere Menschen könnten sich ein Bitcoin-Gesetz wie in El Salvador vorstellen, schreibt Cointelegraph. Ebenfalls populär ist die Idee bei Personen mit relativ hohem Einkommen sowie Unterstützer:innen der Demokraten.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics