Channel

Mobility

MaaS-Plattform

Whim integriert in Wien die E-Scooter von Tier

© Tier Mobility
© Tier Mobility

Whim integriert Tier: Über die MaaS-Plattform Whim können Nutzer ab sofort auch E-Scooter von Tier buchen. Langfristig will Whim dann den kompletten öffentlichen Verkehr abbilden.  Preislich ändert sich wegen der Integration nichts.

„Wir sehen E-Scooter als wichtige Ergänzung ganzheitlicher Mobilitätsangebote. In einer voll integrierten, intermodalen Mobility-as-a-Service-Lösung wie Whim sind E-Scooter für die Fahrt von oder zu der U-Bahn-Station, zur nächsten Mietwagenstation und für weitere Kurzstrecken eine perfekte Ergänzung“, erklärt Florian Löschenberger, Country Manager Österreich von MaaS Global, dem Unternehmen hinter Whim. Mit Tier habe man einen innovativen Partner gefunden, „der mit uns gemeinsam an den Mobilitätspaketen der Zukunft feilt“.

+++Mobility as a Service: Frischer Wind für Uber und Mobilitäts-Startups unter Türkis-Grün+++

Auch Tier zufrieden

Die Kosten für den Nutzer bleiben unabhängig von der Plattform gleich: ein Euro fällt zum Entsperren des E-Scooters an und danach 20 Cent für jede gefahrene Minute. Neben Wien ist Tier hierzulande in Linz, Klagenfurt, Villach und Innsbruck aktiv.Über die Kooperation mit Whim freut sich Max Nageler, General Manager von Tier in Österreich: „Mit der Integration in die App von Whim vollziehen wir den nächsten, wichtigen Schritt auf unserem Weg zu einer nahtlosen Verbindung unseres Angebots mit dem öffentlichen Verkehr. Gemeinsam mit Whim werden wir weiter an multimodalen und nachhaltigen Mobilitätslösungen arbeiten, die für alle zugänglich sind.“

+++Tier Mobility: “Wir sind die am schnellsten wachsende Mobility-Firma der Welt”+++

Die Hintergründe

Tier gibt es seit Oktober 2018 und mittlerweile in über 50 Städten. In den nächsten Monaten soll eine ähnliche Kooperation auch in Helsinki gestartet werden. Seit dem Start im Oktober 2018 bietet TIER seinen Service in mittlerweile über 50 Städten in zwölf Ländern an. In Wien, dem ersten Markt des Unternehmens mit Sitz in Berlin, sind die E-Scooter ab sofort über die MaaS-Plattform von Whim buchbar. Helsinki folgt als Heimatmarkt von Whim noch dieses Frühjahr. MaaS Global wurde 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Helsinki, Finnland. Seit dem Start der Whim-App im November 2017 wurden mehr als sechs Millionen Fahrten vermittelt.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion