Channel

Crypto

Werbung

Was ist der richtige Zeitpunkt, um Bitcoin zu kaufen?

Bitcoin & Cash. © Pixabay
Bitcoin & Cash. © Pixabay

Bitcoins sind in den vergangenen Jahren immer populärer geworden. Die Kryptowährung hat sich in dieser Zeit sowohl als Zahlungsmethode als auch als Investition etablieren können. Dabei hat sich nicht nur der Preis von Bitcoins erheblich gesteigert, sondern auch die Volatilität hat immens zugenommen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, durch den Kauf von Bitcoin gute Profite zu erzielen. Allerdings muss man beachten, dass sich der Bitcoin-Kurs schnell ändern kann. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wann der beste Zeitpunkt ist, um Bitcoins zu kaufen. Außerdem werden einige grundlegende Eigenschaften von Bitcoins erklärt und wie sich die Kryptowährung in den letzten Jahren gewandelt hat.

Grundlagen und die Kursentwicklung von Bitcoin

Bitcoins werden in digitalen Brieftaschen gespeichert. Als Eigentümer gilt die Person, die im Besitz des kryptographischen Schlüssels ist. Sämtliche Zahlungen mit Bitcoins werden kryptographisch legitimiert und über ein Netzwerk an gleichberechtigten Rechnern abgewickelt. Dabei werden alle Transaktionen in einer Blockchain aufgezeichnet. Die Blockchain kann durch das Lösen von kryptographischen Problemen erweitert werden. Dadurch werden sowohl bestehende Transaktionen verarbeitet, als auch neue Bitcoins generiert. Diesen dezentralen Prozess der Wertschöpfung bezeichnet man als Mining. Die maximale Anzahl an Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt. Durch dieses künstliche Limit und die immense Rechenleistung, die für das Mining erforderlich ist, konnte sich der Preis von Bitcoins in den letzten Jahren explosionsartig steigern.

Bitcoins werden heutzutage ähnlich gehandelt wie Aktien. So kann man Bitcoins an Onlinebörsen gegen klassische Währungen austauschen. Die Preise schwanken dabei sehr stark, was sich vor allem in den letzten Monaten wieder gezeigt hat. Von etwa 6.000 € pro Bitcoin ist der Kurs zwischenzeitlich auf mehr als 50.000 € gestiegen. Allerdings hat sich der Preis seitdem wieder deutlich verringert, wobei immer wieder heftige Schwankungen auftreten. Wenn man sich die Kursentwicklung von Bitcoin in den letzten Jahren anschaut, sieht man, dass die Währung einer hohen Volatilität unterworfen ist. Diese birgt aber nicht nur ein Risiko, sondern auch die Chance auf rentable Geschäfte.

Wie man Bitcoins im richtigen Moment kauft

Um einen guten Zeitpunkt zum Kauf von Bitcoins zu bestimmen ist es wichtig zu wissen, ob man eher eine langfristige Investition plant oder die Kryptowährung schnell mit Profit wieder loswerden möchte. Für langfristige Planungen, sollte man sich die generelle Kursentwicklung im Verlauf von einigen Monaten ansehen. Momentan fällt der Kurs von Bitcoins im Vergleich zu dem Stand von Anfang des Jahres. Es ist gut denkbar, dass dieser Abwärtstrend anhält und dadurch die Option bietet, verhältnismäßig günstig in Bitcoins einzusteigen. Da die Maximalanzahl von Bitcoins festgelegt ist und immer mehr Unternehmen die Kryptowährung akzeptieren, kann man davon ausgehen, dass der Preis auf lange Sicht nur steigt.

Wenn man Bitcoin kaufen möchte, um einen schnellen Profit zu erzielen, sollte man sich vermehrt die Tageskurse anschauen. Auch wenn Bitcoins wie Aktien gehandelt werden können, sind sie doch von den regulären Börsen recht unabhängig. Da die meisten klassischen Märkte am Wochenende geschlossen sind, wird an diesen Tagen vermehrt mit Bitcoin gehandelt. Daraus ergibt sich, dass der Kurs am Wochenende besonders starken Schwankungen unterworfen ist. Der Preis für Bitcoins sinkt über das Wochenende prinzipiell etwas ab, um sich am Montag wieder zu erholen. Vor allem am Sonntagabend ist der Kurs sehr wechselhaft. Sowohl der Sonntagabend als auch der Freitagmorgen eignen sich deswegen hervorragend, um in Bitcoins zu investieren. Durch kurzfristige Änderungen im Kurs kann man eventuell günstig an die Kryptowährung gelangen und diese zum Beginn der neuen Woche wieder mit Profit verkaufen.

Risiken beim Handel mit Bitcoins

Man sollte natürlich beachten, dass durch die hohe Volatilität nicht nur niedrige Preise ermöglicht werden, sondern auch verhältnismäßig hohe Kurse durch die Volatilität am Wochenende vorkommen können. Deswegen sollte man in jedem Fall prüfen, wie sich der Kurs in den vorangegangenen Tagen und Wochen entwickelt hat. Gerade wenn der Kurs in einem Abwärtstrend ist, kann es sein, dass man seine Investition nicht so schnell wieder zurückbekommen kann. Seit der Kurs im April 2021 sein Rekordhoch erzielt hatte, sind die Preise wieder deutlich gesunken und wenn man zu diesem Zeitpunkt gekauft hat, kann man nur hoffen, dass es bald erneut zu einem explosiven Wachstum kommt.

Bitcoins sind trotz aller Popularität noch recht neu und es kann immer wieder zu schnellen Änderungen am Markt kommen, die den Preis beeinflussen. Daher sollte man sich ständig über die aktuellen Trends informieren, gerade wenn es um den kurzfristigen Kauf von Bitcoins geht. Dadurch, dass auch andere Händler versuchen günstige Marktlagen auszunutzen, kann sich der richtige Zeitpunkt zum Investieren verschieben. Momentan ist man mit einem Kauf zu Beginn oder Ende des Wochenendes allerdings gut beraten, wenn man investieren möchte.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics