Channel

Apps

POWERED BY Channel-Sponsor
Kinder-Smartwatch

Wanderwatch: PrimeCrowd-Investoren stecken mittleren sechsstelligen Betrag in niederländisches Startup

Die Wanderwatch ist für Kinder gedacht. © Wanderwatch
Die Wanderwatch ist für Kinder gedacht. © Wanderwatch

Eine Smartwatch für Kinder, die bei Outdoor-Spielen begleiten soll und einen Draht zu den Eltern hat: Die Idee des niederländischen Startups Wanderwatch hat es jetzt österreichischen Investoren angetan. Eine Gruppe von Geldgebern aus dem PrimeCrowd-Netzwerk (Trending Topics berichtete) steckt eine mittlere sechsstellige Summe in die junge Hardware-Firma. Zu der Gruppe der Business Angels zählen Christoph Filnkößl (u.a. Investor bei Liimtec, GoUrban, Saturo und SchoolFox) sowie Stefan Nagel (Investor von Liimtec).

Die Uhr kann um 150 Euro online bestellt werden und verfügt über eine Kamera mit 2 Megapixel, einen Akku mit 450mAh, Bluetooth, GPS und einen internen Speicher von 8 GB. Außerdem ist sie mit einer SIM-Karte ausgestattet, um eine Internetverbindung unterwegs aufbauen zu können. Das soll es Eltern ermöglichen, den Kindern Audio- und Text-Nachrichten zusenden zu können. Außerdem sollen die Eltern über eine eigene App per GPS-Tracking immer nachsehen können, wo sich der Nachwuchs gerade aufhält.

An der langen Leine

Smartwatches für Kinder sind nicht unproblematisch. In Deutschland wurden Geräte mit einer Abhörfunktion, mit der Eltern die Uhr unbemerkt vom Träger eine beliebige Telefonnummer anrufen lassen konnten, verboten. Eine solche Funktion hat die Wanderwatch allerdings nicht. Aufsichtspersonen können lediglich Nachrichten aufs Display des Kindes senden oder aus der Ferne auf den Schul-Modus schalten. Dann zeigt die Uhr nur die Zeit an, die Spielfunktionen werden vorübergehend deaktiviert.

PrimeCrowd selbst investiert nicht in Startups, sondern tritt als Vermittler zwischen Gründern und Investoren auf. Für beide Seiten ist im Erfolgsfall (Investment bzw. Exit) eine Gebühr fällig. Zuletzt kündigte PrimeCrowd-Chef Markus Kainz an, das Netzwerk aus Österreich hinaus nach Deutschland bringen zu wollen. In Frankfurt soll der erste Schritt gesetzt werden. Mit Wanderwatch hat PrimeCrowd nun ein erstes Investment im Ausland vollzogen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion