Gastbeitrag

Wahlkampf: FPÖ dominiert auf Facebook, Sebastian Kurz auf Twitter, deutsches Wahlergebnis die Interaktionen

© Storyclash
© Storyclash

Soziale Medien bieten Politikern und Parteien eine große Bühne, um das eigene Programm nach außen zu transportieren. Im Wahlkampf zur Nationalratswahl 2017 werden diese deshalb ein immer wichtigeres Werkzeug. Wie auch schon in den vergangenen Wochen sehen wir uns mit Storyclash Insights die Performance der Parteien und deren Spitzenkandidaten anhand von Social Media Interaktionen* an.

Storyclash Stimmungsbarometer

Storyclash hat seit Anfang Juli (KW 27) inzwischen knapp über 4 Millionen Social Media Interaktionen in sozialen Netzwerken ausgewertet, wobei alleine in der Vorwoche (KW 38) 510.000 Interaktionen zustande gekommen sind. Damit wurde der ohnehin sehr gute Wert der letzten Auswertung noch einmal getoppt, was darauf hindeutet, dass die sozialen Netzwerke immer mehr zum Schauplatz dafür werden, um noch einmal kräftig an der Werbetrommel für die eigene Partei zu rühren.

Folgende Grafik zeigt die Interaktionen sämtlicher sozialer Netzwerke im Zeitverlauf, wobei insbesondere bei den Spitzenparteien ÖVP, FPÖ und SPÖ eine klare Trendlinie nach oben zu erkennen ist. Einzig die FPÖ mit Heinz-Christian Strache musste in der Vorwoche Federn lassen, befindet sich aber mit 213.621 Interaktionen immer noch mit deutlichem Abstand auf Platz 1. Die SPÖ kann ihren 2. Platz mit 128.644 Interaktionen gegenüber der ÖVP mit 128.386 Interaktionen verteidigen, wenn auch nur denkbar knapp.

Sebastian Kurz dominiert auf Twitter

Während die FPÖ mit HC Strache auf Facebook traditionell sehr stark ist, hat auf der ebenfalls etablierten Plattform Twitter jemand anderer das Sagen. In obiger Grafik sind die Twitter-Interaktionen sämtlicher Spitzenkandidaten dargestellt, wobei hier der Spitzenkandidat der ÖVP, Sebastian Kurz, durchgehend dominiert. Dabei ist ihm mit Christian Kern in KW 34 lediglich einmal ein anderer Spitzenkandidat gefährlich nahe gekommen.

Top Post in KW 38

Für den erfolgreichsten Post in KW 38 zeigt sich einmal mehr Heinz-Christian Strache verantwortlich, welcher der AfD auf Facebook zum dritten Platz bei der Bundestagswahl in Deutschland gratulierte.

Der Wunsch nach Veränderung in unserem Nachbarland wurde deutlich sichtbar. Eine schwere Schlappe für die schwarz-rote Koalition. Die Umfrageinstitute haben wieder einmal geirrt!

Posted by HC Strache on Sonntag, 24. September 2017

*Als Social Media Interaktionen werden dabei alle Likes, Shares, Kommentare oder sonstige Reaktionen auf ein öffentliches Posting auf Facebook, Instagram, Twitter oder Youtube zusammengefasst. Berücksichtigt werden bei der Analyse stets die einzelnen Parteien und deren Spitzenkandidaten, die laut aktuellsten Prognosen über 5 Prozent erreichen werden sowie eine öffentliche Facebook Seite betreiben. Wir weisen darauf hin, dass es sich nicht bei allen Interaktionen um wahlberechtigte Personen handeln muss.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen