Channel

Mobility

Mobility

Volkswagen will 2019 eine eigene Carsharing-Flotte starten – nur mit Elektroautos

© Volkswagen
© Volkswagen

Daimler und BMW haben ihre Carsharing-Flotten (DriveNow und Car2Go sollen übrigens fusionieren) schon längst in Stellung gebracht – jetzt will auch der dritte große deutsche Autohersteller in das Geschäft mit von der Straße weg gemieteten Autos einsteigen. Volkswagen hat verkündet, bereits 2019 in Deutschland und ab 2020 in Metropolen von Europa, Nordamerika und Asien einen eigenen Carsharing-Dienst anbieten zu wollen. Die Plattform dazu soll auf den Namen WE hören.

Das Besondere dabei: Volkswagen will bei WE ausschließlich auf Elektroautos setzen. Dazu hat man bereits dem  I.D. Cityskater und dem I.D. Streetmate zwei Studien von E-Autos gezeigt, die für den Carsharing-Dienst zum Einsatz kommen sollen. Mit I.D. hat der Wolfsburger Konzern generell eine Reihe von Elektroautos ins Leben gerufen, die über die nächsten Jahre auf den Markt kommen sollen (mehr dazu hier).

WE sieht man bei Volkswagen als zusätzliches Angebot zu Moia – einem Ride-Hailing-Dienst in Konkurrenz zu Uber, bei dem ein Elektro-Van bis zu sechs Fahrgäste mitnehmen kann. WE wird jedenfalls von einer100-Prozent-Tochter von Volkswagen, der UMI (Urban Mobility International GmbH in Berlin) unter Leitung von Geschäftsführer Philipp Reth mit derzeit 30 Mitarbeitern gesteuert.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen