Channel

Mobility

Marktzahlen

Volkswagen verkaufte 2020 fast vier Mal weniger E-Autos als Tesla

DER VW ID.3. © Volkswagen
DER VW ID.3. © Volkswagen

„Das Jahr 2020 war für Volkswagen ein Wendepunkt und der Durchbruch für das Thema Elektromobilität“, so Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen. Wie sieht dieser Durchbruch nun aus? In Prozentzahlen ausgedrückt ziemlich gut. Denn 2020 hat VW 197 Prozent mehr rein batteriebetriebene Fahrzeuge verkauft als noch 2019 – ein enormer Anstieg. In absoluten Zahlen wirkt das nicht mehr so toll. Weltweit waren es knapp 134.000 Elektroautos, die mit dem VW-Zeichen vorne drauf im Jahr 2020 verkauft wurden.

Zählt man die Hybride noch dazu, dann kommt Volkswagen auf 212.000 E-Autos (+158 Prozent versus 2019). Auch das ist ein ordentlicher Anstieg, doch im Vergleich zum Marktführer Tesla ist das eher wenig. Der kalifornische E-Autohersteller hat im Jahr 2020 neuesten Zahlen zufolge weltweit 499.550 Autos verkauft – und die sind ja ausnahmlos alle rein batteriebetrieben. Elon Musks Unternehmen hat im Vorjahr demnach fast vier Mal mehr echte E-Autos als der deutsche Autoriese abgesetzt.

Tesla produzierte im Krisenjahr 2020 mehr als 500.000 Autos

Minus 15 Prozent beim generellen Auto-Absatz

Wie riesig Volkswagen immer noch ist, das zeigen die Zahlen zum generellen Absatz von Autos. 2020 konnte VW 5,328 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus, das entspricht einem Minus von rund 15 Prozent gegenüber Vorjahr – die Corona-Pandemie hat schwere Effekte auf den Automarkt. Wichtig zu wissen: Bei diesen Zahlen sind anderen Marken des Volkswagenkonzerns wie Audi oder Skoda noch nicht einberechnet.

Vorzeigegefährt in Sachen Elektroauto ist bei Volkswagen der ID.3, der seinen Marktstart erst im September hatte. Insgesamt wurden 2020 rund 68.800 ID.3 bestellt und davon mehr als 56.500 an Kunden ausgeliefert – darunter an rund 14.400 Kunden in Deutschland. Weitere gut verkaufte E-Autos aus dem Hause VW sind der e-Golf mit circa 41.300 Einheiten und der Passat GTE3 mit etwa 24.000 Einheiten.

Tesla: Ein Riese an der Börse, beim Umsatz ein Zwerg

In Deutschland auf Platz 1 bei Elektro

Gerade am wichtigen europäischen Markt versucht sich Volkswagen gegen den großen Gegner Tesla zu behaupten. Weswegen auch betont wird: „In den Niederlanden und Deutschland schaffte die Marke Volkswagen im Gesamtjahr 2020 den Sprung auf Platz eins unter den vollelektrischen Fahrzeugen – mit einem Anteil in Deutschland von 23,8 Prozent am BEV-Markt und 23 Prozent in den Niederlanden“, heißt es in einer Presseaussendung.

 

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics