Channel

AI & Robots

AI

viesure: „Corporate Startup“ der Wiener Städtische Versicherung launcht erste App

Die neue Gesundheits-App der Wiener Städtische. © Trending Topics
Die neue Gesundheits-App der Wiener Städtische. © Trending Topics

Ein „Corporate Startup“, das neue Digitalisierungsprojekte umsetzt: Mit viesure hat die Vienna Insurance Group (VIG) Anfang des Jahres eine eigene Tochtergesellschaft ins Leben gerufen, die neue, innovative Produkte umsetzt und dafür im Wiener Coworking Space Talent Garden einen eigenen Standort bekommen hat. Wie berichtet ist geplant, einen zweistelligen Millionenbetrag für die Entwicklung eigener Digitalisierungsprojekte bzw. Kooperationen oder Einstieg in Startups zur Kundenservicierung zu investieren.

Jetzt ist das erste Ergebnis der Innovationsarbeit von viesure da. „Mit viesure verfolgen wir das Ziel, künftig schneller auf Kundenbedürfnisse, Trends und Veränderungen am Markt zu reagieren und dadurch richtungsweisende Maßstäbe zu setzen. Die neue Gesundheits-App, die sich künstlicher Intelligenz bedient und künftig um weitere Funktionen erweitert wird, ist die erste kundenzentrierte Innovation von viesure“, sagt Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtische Versicherung.

+++ Viesure: Wiener Städtische investiert in zweistelliger Millionenhöhe in Startups und Digitalisierung +++

AI liest Daten aus Fotos aus

Die Gesundheits-App, die ab sofort für iPhone und Android zur Verfügung steht, soll dem Papierkram für Kunden ein Ende setzen. Wer eine Privatarztversicherung bei der Wiener Städtischen hat, kann über die die App ab sofort Rechnungen von Hausarzt, Kinderarzt, Facharzt oder Rechnungen für Medikamente oder andere Belege an die Versicherung einreichen. dazu muss man nur die Art der Leistung auswählen und dann ein Foto von der Rechnung beziehungsweise der Verordnung hochladen und Angaben zu Bankverbindung (IBAN), Sozialversicherung und Selbstbehalt machen.

„Mit der App werden die Abläufe für Bearbeitungs- und Auszahlungszeiten weitestmöglich automatisiert, wodurch wertvolle Zeit gespart wird. Für die Kunden bedeutet das: Sie kommen rascher zu ihrem Geld“, heißt es seitens Wiener Städtische. Benachrichtigungen der App informieren den Nutzer in dem Prozess über den Stand der Bearbeitung. Die App arbeitet dabei mit Artificial Intelligence: Sie sorgt dafür, dass die Daten auf den Fotos automatisch ausgelesen werden können – je mehr Rechnungen hochgeladen werden, umso schneller lernt die App dazu, die Daten richtig zu erfassen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen