Channel

Startups

Online-Veranstaltung

ViennaUP’21: Digitales Startup-Event zieht 25.000 Besucher an

© Jacek Dylag / Unsplash / Bildmontage Trending Topics
© Jacek Dylag / Unsplash / Bildmontage Trending Topics

Die größte mitteleuropäische Startup-Veranstaltung ViennaUP’21 fand von 27. April bis 12. Mai – Lockdown-bedingt – in 100 Online-Events statt. Ursprünglich sollte die von der Wirtschaftsagentur Wien initiierte Messe schon 2020 und in physischer Form stattfinden. Die zeitliche Verschiebung und der Rückzug in die digitale Sphäre haben dem Erfolg der Veranstaltung jedoch nicht geschadet. Insgesamt etwa 25.000 Besucher aus 60 Ländern haben bei den Events teilgenommen. Die Veranstalter hatten für die im Jahr 2020 geplante Vienna UP’20 nur bis zu 20.000 Gäste erwartet (Trending Topics berichtete).

„Erfolg 2022 in analoger Form fortsetzen“

„Das Feedback aus der Zielgruppe ist unglaublich positiv. Und der Erfolg der ViennaUP’21 bestätigt uns darin, das richtige Format gefunden zu haben, um die internationale Vernetzung in der Startup-Community zu verdichten und Wien ins Zentrum der Gespräche zu rücken. Wir hoffen, diesen Erfolgskurs 2022 in analoger Form fortsetzen zu können“, freut sich Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien.

ViennaUP’21: Startup-Event soll Wien als Business-Location im Ausland bekannter machen

Besonders erfolgreich war laut der Wirtschaftsagentur Wien der Networking-Teil der Veranstaltung. Insgesamt hätten sich in mehr als 5.000 Einzelgesprächen Investoren, Gründer, Talente und internationale Organisationen bei der ViennaUP’21 miteinander ausgetauscht. Sie hätten dabei viele Kontakte geknüpft und mögliche Geschäftsideen von morgen diskutiert. „Es ist beachtlich, welche Kraft die digitale Version der ViennaUP´21 entwickelt hat. Denn 5.000 persönliche Gespräche bedeuten, dass sich Startups, Unternehmen, Investorinnen und Investoren und Interessierte intensiv mit den Möglichkeiten auseinandergesetzt haben, die Wien als Wirtschaftsstandort zu bieten hat“, sagt Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

Veranstalter aus unterschiedlichen Bereichen

Mehr als 40 Programmpartner haben bei der ViennaUP’21 etwa 100 Programmpunkte per Livestream eingespielt. Die Veranstalter stammten dabei aus unterschiedlichen Bereichen, von Großunternehmen zu Startups war das Angebot breit gefächert. Besonders erfolgreich war laut der Wirtschaftsagentur Wien das Event „B2B Software Days – the future of Digital Business“ mit mehr als 2.000 Teilnehmern.  Die „Global limitless conference“, die von fünf Bühnen aus unterschiedlichen Städten übertragen wurde, habe etwa 1.500 Gäste erreicht. Jeweils 600 Teilnehmer hatten die beiden Investorenveranstaltungen „Investors Summit“ und „0100 Conference“.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics