Channel

Startups

Business Angels

usePAT: Wiener Sensoren-Startup sichert sich sechsstelliges Investment

Gründer und Investoren von usePAT. © usePAT
Gründer und Investoren von usePAT. © usePAT

Das Wiener Hightech-Unternehmen usePAT sichert sich frisches Kapital im hohen sechsstelligen Bereich, um die nächsten Entwicklungsschritte „mit voller Kraft in Angriff“ nehmen zu können. Neben dem Ausbau des Teams, der Internationalisierung des Vertriebs und der Weiterentwicklung der Produkte für neue Kundengruppen seien weiterführende Zertifizierungen als nächste Schritte geplant.

usePAT: Patentierte Ultraschalltechnologie

usePAT verbessert laut eigener Aussage mit einer patentierten Ultraschalltechnologie Messungen in industriellen Flüssigkeiten. Drei Produkte bietet das Unternehmen an: „soniccatch“,
„sonicwipe“ und „sonicclean“. Sie würden „die Einsatzbereiche und die Einsatzdauer von in-line-Sensoren zur Echtzeit-Flüssigkeitsanalyse für Prozesskontrolle und Monitoring“ erweitern. So  können beispielsweise kleinste Mikroplastik-Teilchen in Wasser detektiert und analysiert werden. usePAT will „das Bestreben der Industrie nach Prozessoptimierung und den Wechsel von Batch-Produktion zu kontinuierlicher Produktion“ unterstützen.

Das Startup wurde Anfang 2018 von Gründern Stefan Radel (technischer Geschäftsführer),  Georg Heinz (wirtschaftlicher Geschäftsführer), Christoph Gasser und Stefan Tauber als Spin-off der TU Wien gegründet. usePAT nahm an den beiden Inkubatoren i2c der TU Wien und INiTS teil und arbeite aktuell mit neun Mitarbeitern an der „Internationalisierung der Aktivitäten“.

Alte und neue Business Angels

Dafür gibt es nun eine sechsstellige Investmentsumme von neuen und bestehenden Business Angels. Im Oktober 2019 konnte sich das Startup erstmals ein Investment von den Business Angels Hermann Futter, Anton Traxler und Bernd Egger holen. Damals war auch das aws mit einem Seedfinancing beteiligt (Trending Topics berichtete). Neu dabei sind nun Georg Doblhoff und Stephan Blahut.

Stefan Radel, Geschäftsführer und Co-Founder: „Wir haben bereits von den Business Angels, die an der ersten Investmentrunde teilgenommen haben, inhaltlich sehr stark profitiert! In dieser zweiten Investmentrunde konnten wir zwei weitere Experten gewinnen, die uns mit ihrem Netzwerk und bei technischen Weiterentwicklungen herausragend unterstützen werden.“ Georg Heinz, wirtschaftlicher Geschäftsführer und Co-Founder, schlägt in die gleiche Kerbe: „Das Vertrauen, das uns die bestehenden, aber auch die neuen Investoren entgegenbringen, ist für uns Motivation, die zukünftigen Ziele konsequent zu verfolgen und den Markterfolg auf der internationalen Bühne auszubauen.“

+++usePAT: Wiener Sensoren-Startup holt fast eine Million bei Angels und aws+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise