Channel

Crypto

BTC

Twitter überlegt, in Bitcoin zu investieren

Twitter-CEO Jack Dorsey. © Twitter
Twitter-CEO Jack Dorsey. © Twitter

Wenn man die Historie und das Twitter-Profil von Jack Dorsey kennt, dann ist es eine aufgelegte Frage: Wird auch Twitter in Bitcoin investieren? Nun hat der CFO des Social-Media-Riesen genau diese Frage in einem Interview gestellt bekommen, und er ist nicht von ihr überrascht worden. Vielmehr antwortet Ned Segal, Finanzchef bei dem etwa 50 Milliarden Dollar schweren Unternehmen: Ja, warum nicht.

„Wir haben im Vorfeld viel darüber nachgedacht, wie wir Mitarbeiter bezahlen könnten, wenn sie in Bitcoin bezahlt werden wollen, wie wir einen Verkäufer bezahlen könnten, wenn er in Bitcoin bezahlt werden will, und ob wir Bitcoin in unserer Bilanz haben müssen“, so Segal gegenüber dem US-Nachrichtensender CNBC. „Wir beobachten andere Unternehmen sehr genau, um von ihnen lernen zu können.“ Man hätte aber noch keine Entscheidung diesbezüglich getroffen.

Ausschlaggebend für Twitter wäre aber, wenn es viele Partner und Kunden gebe, die in Bitcoin bezahlt werden wollten. Man hätte auf Fremdwährungen neben dem US-Dollar für jene Märkte, in denen der Kurznachrichtendienst tätig sei, und den gleichen Ansatz würde man für Bitcoin wählen. Die Nachfrage wird also bestimmen, wann und ob das börsennotierte Unternehmen einen ähnlichen Schritt machen wird wie Tesla.

Payment-Dienst Square kauft im großen Stil Bitcoin ein – und der Preis steigt

Twitter schaffte Rekordquartal

Twitter steht aktuell gut da. Nach der Präsentation der neuesten Quartalszahlen hat die Aktie einen ordentlichen Sprung um zwischenzeitlich mehr als 8 Prozent gemacht. So erreichte die Firma aus San Francisco im vergangenen Geschäftsquartal ein Umsatzplus von 28 Prozent (1,29 Milliarden Dollar) und eine Steigerung der Zahl der monatlich aktiven Nutzer um 27 Prozent auf 192 Millionen. Gleichzeitig warnte man aber, dass das ein außergewöhnliches Quartal war, das vom Finale der US-Präsidentschaftswahl geprägt war.

Twitter-CEO Jack Dorsey ist außerdem nebenbei noch CEO des Payment-Dienstes Square. Dieses ebenfalls börsennotierte Unternehmen war eines der ersten, das öffentlich ein großes BTC-Investment von etwa 50 Millionen Dollar im Oktober 2020 bekannt gab. Damals lag der Preis bei etwa 11.000 Dollar, er ist nunmehr beim Vierfachen jenseits der 40.000-Dollar-Marke angelangt.

Founder der Woche: Wie Trump-Herausforderer @jack tickt

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics