Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

TwistOut: Rohre reinigen mit dem Buchenholzstab

Jutta Jertrum hat TwistOut erfunden. © PULS 4 / Gerry Frank
Jutta Jertrum hat TwistOut erfunden. © PULS 4 / Gerry Frank

Ist der Abfluss von Dusche oder Spüle verstopft, ist guter Rat oftmals teuer. Zwar gibt es verschiedene Rohrreiniger, die funktionieren aber so gut wie alle auf chemischer Basis – und sind damit nicht ökologisch. Jutta Jertrum aus der Schweiz will das ändern – und hat darum „TwistOut“ erfunden.

Spiralen für Haftung

Dabei handelt es sich um einen Stab, der anstelle von flüssigen Reinigern den Abfluss von Schmutz befreit. Der Stab ist auch Buchenholz gefertigt, vorne angespitzt und spiralförmig gefräst. Das Prinzip ist mit dem eines Korkenziehers grob vergleichbar. Zuerst nur für den Eigenverbrauch kreiert, habe die Gründerin recht rasch gemerkt, dass ihre Idee „auch ein Problemlöser für andere sein kann“. Seit 2017 kümmert sich Jertrum darum nun um ihr gleichnamiges Startup und sucht nun für ihren „nachhaltigen Problemlöser eine nachhaltige Partnerschaft“ bei 2 Minuten 2 Millionen.

TwistOut: 40 Zentimeter nachhaltiges Holz

Die Anwendung ist entsprechend einfach. Der 40 Zentimeter lange Stab wird in das Abflussrohr gesteckt und gedreht, wodurch sich Haare und andere Rückstände darin verwickeln. Nach einigen wenigen Umdrehungen soll alles, was nicht in die Röhre gehört, in den Rillen von TwistOut haften und dann einfach hochgezogen werden können. Das Holz für die Stäbe ist laut der Homepage des Startups PEFC-zertifiziert, unbehandelt und stammt aus der EU. Hergestellt werden die Stäbe in Deutschland und in einem tschechischen Familienbetrieb, um die Verpackung kümmern sich Menschen in einer „anerkannten Behindertenwerkstätte“ in Süddeutschland. Bei der Verpackung soll kein Plastik zum Einsatz kommen.

Verschiedene Packungsgrößen

Über zwei Millionen Stäbe habe TwistOut bereits hergestellt, in sechs Ländern ist das Produkt erhältlich. Nach Österreich wird geliefert, eine Packung mit zehn Stück kostet 8,90 CHF, umgerechnet also etwa 8 Euro. Auch eine Vorratspackung mit 200 Stück für rund 100 Euro ist erhältlich. Die Stäbe sind demnach als Einwegprodukt zu verstehen.

Der Erfinderin des TwistOut-Stabes tritt am 02. März ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics