Sponsored Story

TV-Werbung mit Effekt: Bei Comedy Central Austria erreicht man junge Influencer mit Hingabe für Brands

Weltberühmt: Eric, Kyle, Stanley und Kenneth. © Comedy Central
Weltberühmt: Eric, Kyle, Stanley und Kenneth. © Comedy Central

Für alle, die nicht genug bekommen können: Ab 1. Oktober gibt es noch mehr Comedy für uns alle! Gestartet wird dann bereits um 14 Uhr mit Serien wie „Bob’s Burgers“, „South Park“, „American Dad“ und „Family Guy“. Ausschlaggebend für diesen Schritt sind die Quotenerfolge von COMEDY CENTRAL Austria: Der Juli 2015 war für den Entertainmentsender der erfolgreichste Monat des Jahres. An Spitzentagen konnten sogar Marktanteile in der Höhe von 3% unter den 12-49-jährigen erzielt werden. Tendenz steigend!

Als Werbetreibende profitieren Sie von einer erweiterten Access Prime Time. Viele Kunden haben sich schon selbst von diesen unwiderstehlichen Vorteilen überzeugt. Mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis darf COMEDY CENTRAL Austria somit in keiner Werbekampagne fehlen!

Wir stehen für …

Der Programm-Mix vereint Qualität, Vielfalt, Spaß und Humor. Egal ob erfolgreiche US-Sitcoms und Serien, Stand-Up Comedy, Mockumentaries, Senderhighlights wie „South Park“ und Specials wie „The Comedy Central Roast“, COMEDY CENTRAL Austria präsentiert das komplette Spektrum des Genres.

„Bob’s Burgers“ startet mit vierter Staffel im Free-TV

© Comedy Central
© Comedy Central

Im Zentrum von „Bob’s Burgers“ steht Bob, der Betreiber eines mehr schlecht als recht laufenden Restaurants. Seine Frau steht stets unter Hochspannung und macht ihm ebenso wie die trägen Kinder das Leben zusätzlich schwer. Die große Wiedereröffnung von „Bob’s Burgers“ steht an. Deshalb versammelt Bob Belcher sein Team, bestehend aus seiner Familie und weist jedem eine spezielle Aufgabe zu. Die jüngste Tochter Louise Belcher soll hinter dem Tresen stehen, das mittlere Kind Gene Belcher soll gratis Essensproben in der Stadt verteilen, um Werbung für das Lokal zu machen und Tina Belcher, die älteste Tochter soll in der Küche das Essen zubereiten. Doch zu früh gefreut: Aufgrund eines Gerüchts, dass Louise während eines Schulreferats in die Welt gesetzt hat, taucht ein Prüfer vom Gesundheitsamt im Restaurant auf. Er soll herausfinden, ob Bob tatsächlich Menschenfleisch serviert.

FANDOM – Fan oder nicht Fan?

© Comedy Central
© Comedy Central

Die Fortsetzung der „THE POWER OF LAUGHTER“ Studie wurde vergangene Woche beim Goldbach Austria Round Table zum Thema Identify Youth präsentiert. Die aktuelle Studie, dieses Mal unter dem Titel „FANDOM“, behandelt das Fan-Dasein der Zielgruppe Millennials (18-34 Jahre). Beim Fandasein geht es um Selbstentfaltung, die Entdeckung von neuem und die Gemeinschaft. Junge Erwachsene nutzen das Fandasein für drei Dinge: Selbstentfaltung, Entdeckung von neuem und Gemeinschaft.

Im Rahmen der internationalen Studie „FANDOM“ wurde außerdem herausgefunden, dass ein bedeutender Teil der COMEDY CENTRAL Austria Zuschauer als „Influential Catalysts“ bezeichnet werden kann. Diese ganz besonders einflussreiche Gruppe junger Leute kennzeichnet sich durch eine noch stärkere Hingabe für jene Brands, von denen sie Fans sind, was sie zugleich zu bedeutenderen Vertretern dieser Brands macht. Das COMEDY CENTRAL Austria Publikum kann daher von großer Bedeutung sein – sowohl für die Markenkommunikation als auch Werbetreibenden. Diese Ergebnisse unterstreichen den großen Mehrwert, den COMEDY CENTRAL Austria Zuschauer bereithalten, wenn es um einflussreiche Markenkommunikatoren geht.

Für die vollständige Studie wenden Sie sich bitte per Mail an Ralf Schalkhammer.

Ihr Ansprechpartner bei COMEDY CENTRAL Austria:
Mag. Ralf Schalkhammer
Sales Director
+43 1 370 88 08 775
ralf.schalkhammer@goldbachmedia.at

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen