Channel

Mobility

Darlehen

Wiener TTTech holt frische 30 Millionen Euro fürs autonome Fahren

Georg Kopetz und Stefan Poledna von TTTech. © TTTech
Georg Kopetz und Stefan Poledna von TTTech. © TTTech

1998 als Spin-off der Technischen Universität Wien gestartet, ist TTTech in den vergangenen 22 Jahren zu einer der wichtigsten Firmen im Bereich von selbstfahrenden Autos aufgestiegen. Das hat auch die Europäische Investitionsbank (EIB) erkannt und hat jetzt 30 Millionen Euro an TTTech Auto vergeben, um das weitere Wachstum des Unternehmens zu finanzieren. Das Geld wird in Form eines Darlehens gegeben.

TTTech Auto ist in der Firmengruppe jener Bereich, der die Sicherheits-Softwareplattform MotionWise fürs autonome Fahren entwickelt. „Europa braucht diese langfristige öffentliche Finanzierungsstrategie in Kombination mit einem gut funktionierenden Kapitalmarkt, um strategische Technologie-Cluster und Führungspositionen auf dem Weltmarkt aufzubauen“, so Harald Triplat, CFO von TTTech Auto. „Europa und TTTech Auto ist es entscheidend, auf globaler Ebene eine führende Rolle bei den künftigen softwaredefinierten und stärker automatisierten Fahrzeugen mit höchstem Sicherheitsniveau zu spielen.“

Wiener TTTech streift Investment der B&C-Privatstiftung ein

Wir unterstützen mit dieser Finanzierung ein florierendes europäisches Unternehmen, das in einem anspruchsvollen Technologiesegment tätig ist“, so EIB-Vizepräsident Thomas Östros. „Innovation und Beharrlichkeit sind die Schlüssel zu nachhaltigem Wachstum und zur Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze.“

Auto-Sparte immer wichtiger

Die TTTech-Gruppe wächst derzeit sehr stark. Alleine 2020 sind 450 neue Mitarbeiter dazugekommen, insgesamt sind es nun etwa 2.300. In der Auto-Sparte arbeiten mittlerweile 1.200 Menschen. Dieses Jahr wurde auch eine eigene Car.OS-Einheit ins Leben gerufen. Diese hat das Ziel, ein eigenes Betriebssystem für Autos zu entwickeln. Mit dem Geld will man es schaffen, bis 2025 auf einen Marktanteil von 25 Prozent im Bereich Level 2+ und Level 3 bei selbstfahrenden Autos zu erreichen. TTTech Auto sorgt mittlerweile auch für etwa die Hälfte des Umsatzes – 190 bis 200 Millionen Euro sollen es 2020 werden.

Einen Börsengang, über den immer wieder spekuliert wurde, strebt das Unternehmen frühestens 2023 an. Die wichtigsten Partner des Wiener Unternehmens sind Audi, VW, BMW, Hyundai und SAIC, der größte chinesische Autohersteller. Auch unter den bisherigen Investoren finden sich große Namen: Samsung, Infineon und GE Ventures.

TTTech: „Das Auto wird ein Kokon, ein dritter Space zwischen Arbeit und Privatleben“

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics