Coop-Story

trend@venture: Österreichische Start-ups können bei dem Pitch-Event 8000 Euro abstauben

Sharing is caring:

Harald Mahrer mit Start-ups beim trend@venture-Finale 2015.
Harald Mahrer mit Start-ups beim trend@venture-Finale 2015.

Das Wirtschaftsmagazin trend der Verlagsgruppe News veranstaltet auch heuer wieder seinen jährlichen Start-up-Event trend@venture. Für den Pitching-Events, der im T-Center in Wien stattfinden wird, kann man sich noch bis 29. März bewerben. Wer kann die hochkarätige Jury, zu der auch heuer wieder Staatssekretär Harald Mahrer zählt, von seiner Idee, seinem Businessplan und seinem Team überzeugen?

Egal, ob sie eine App fürs Smartphone entwickeln oder ein Portal für Finanzdienstleistungen, ob Roboterbauer oder Erfinder eines neuen Gesundheitsarmbandes – alle jungen Start-ups aus dem Soft- und Hardwarebereich können bei trend@venture mitmachen. Nach einer Vorausscheidung dürfen schließlich acht Teams im Mai vor einer Jury um den Hauptpreis pitchen.

  • Das Siegerteam erhält einen Scheck über 8.000 Euro von tecnet equity.
  • Pioneers stellt zwei exklusive Tickets für das Pioneers Festival (24., 25. Mai) in der Wiener Hofburg zur Verfügung, womit der trend@venture-Sieger zu den „Pioneers500“, den 500 vielversprechendsten Early-Stage-Tech-Start-ups der Welt, zählt. Außerdem darf sich das Team auf einem eigenen Stand den 2.500 internationalen Gästen präsentieren.
  • Drei Monate kostenloser Coworking-Space im hub:raum-Campus in Berlin, zur Verfügung gestellt von T-Mobile – plus HomeNet-Box für zwei Jahre.
  • Und von Brandl & Talos Rechtsanwälte gibt es drei Beratungsschecks in der Gesamthöhe von 10.000 Euro für die drei Erstplatzierten.

Zur Teilnahme muss man den ausgefüllten Fragenbogen mit Link zu einem Vorstellungsvideo an startup@trend.at senden. Hier geht es zu den weiteren Teilnahmebedingungen.

Springe zu:

Mehr Stories

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen