Channel

Startups

Finanzierungsrunde

Tractive: 29 Millionen Euro Investment macht Haustier-Tracker größer als Runtastic

Michael Lettner (Director R&D & Founder), Michael Hurnaus (CEO & Founder), Wolfgang Reisinger (COO) und Michael Tschernuth (Mobile Lead & Founder) von Tractive. © www.jakoblehner.com
Michael Lettner (Director R&D & Founder), Michael Hurnaus (CEO & Founder), Wolfgang Reisinger (COO) und Michael Tschernuth (Mobile Lead & Founder) von Tractive. © www.jakoblehner.com

Es ist nach Bitpanda und GoStudent das bisher dritt größte Investment in ein österreichisches Scale-up: Tractive, der mittlerweile weltweit bekannte Haustier-Tracking-Anbieter aus Pasching bei Linz, gibt heute eine satte Investmentrunde von 29 Millionen Euro (35 Mio. Dollar) bekannt. 2012 gegründet, hebt dass das Unternehmen mit derzeit 400.000 aktive Abonnent in 175 Ländern auf das nächste Level. Neben der Expansion in die USA soll auch ein neues Büro für 250 Mitarbeiter in Oberösterreich aufgebaut werden.

Die GPS-Tracker für Hunde und Katzen bzw. das Abo-basierte Geschäftsmodell dahinter haben gewichtige Investoren begeistert. Lead-Investor ist Guidepost Growth Equity, der üblicherweise Tickets zwischen 15 und 75 Millionen Dollar in stark wachsende Tech-Unternehmen steckt. Chris Cavanagh, General Partner von Guidepost, und Andrew Wait, ehemaliger Geschäftsführer von Ancestry und Lynda.com, kommen ins Board of Directors des oberösterreichischen Scale-ups. Attila Balogh, der ehemalige von Partner in Pet Food, nimmt ebenfalls an der Investmentrunde teil. Ziel ist, in den USA von der aktuellen Nummer drei am Tier-Tracker-Markt zur Nummer eins zu werden.

Die neuen Investoren kommen gemeinsam auf 12 Prozent der Anteile, was grob einer Bewertung von fast 240 Millionen Euro entspricht. Damit ist Tractive mehr wert als damals Runtastic, ebenfalls aus dem oberösterreichischen Pasching. Die Macher der Fitness-App verkauften 2015 um 220 Millionen Euro an Adidas (Trending Topics berichtete).

Millionenmarkt „Haustiereltern“

„Dank der Finanzierung können wir unser Produkt noch besser auf die Bedürfnisse von Haustiereltern abstimmen, unsere Marktposition in Europa ausbauen und mit einem neuen Büro genügend Platz für derzeitige und zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Tractive schaffen“, so Michael Hurnaus in einem ersten Statement zum Investment. Er hat Andrew Bleiman geholt, der das Nordamerika-Geschäft leiten wird. Auch beim Marketing wird auf die Tube gedrückt – Martin Theißen, zuvor Marketingleiter bei Trivago, wird das künftig für Tractive umsetzen.

Zu Trivago gibt es bereits eine Nähe, schließlich sind 2018 die deutschen Gründer des Reiseportals mit einer Millionensumme bei Tractive eingestiegen. 2016 ist außerdem Schlumberger-Erbe Harold Primat mit zwei Millionen Euro eingestiegen, er war bisher jener Gesellschafter mit dem größten Anteil an der GmbH. Auch die vier Runtastic-Gründer und Business Angel Hansi Hansmann haben sich früh an Tractive beteiligt und sind nach wie vor an Bord. Gegründet wurde das Startup vor nunmehr 9 Jahren von Michael Lettner (Director R&D & Founder), Michael Hurnaus (CEO & Founder), und Michael Tschernuth (Mobile Lead & Founder).

Tractive wird zum Fitness-Tracker für Haustiere

Weltmarktführer in die USA bringen

„Tractive ist Weltmarktführer und verfügt über ein beeindruckendes Leadership-Team, ein herausragendes Marktverständnis, ein innovatives Produkt, eine klare Roadmap und eine außergewöhnlich gute Kundenbindungsrate“, sagt Chris Cavanagh von Guidepost über die Beweggründe für das Investment. „Wir freuen uns darauf, Tractive mit unserem Background im Tiergesundheitsbereich zu unterstützen und unsere Erfahrungen mit europäischen Unternehmen bei ihrer Expansion in die USA einzubringen – und wir können es kaum erwarten, dem Unternehmen zu helfen, seine unglaublichen Möglichkeiten voll auszuschöpfen.“

Die USA sind seit einiger Zeit im Fokus bei Tractive – zuletzt bemerkbar durch das Product Placement des Hunde-Trackers in der Amazon-Show „The Pack„. Auch in Sachen Funktionalität wird das Gerät ständig weiter entwickelt und formt sich immer mehr vom der reinen GPS-Ortung hin zu einem Gesundheits-Gadget für das Haustier, das Aktivitäts-, Schlaf- und Bewegungsdaten aufzeichnet und auswertet. Mittlerweile arbeitet die Firma auch mit Hundetrainer Martin Rütter, im deutschsprachigen Raum sehr bekannt, zusammen. Personell wird Tractive von aktuell 120 auf 250 Mitarbeiter wachsen – für diese wird sogar ein neues Büro unweit des aktuellen Firmensitzes in Pasching fertig gestellt.

Das das Geschäft mit GPS-Trackern für Haustiere kein einfaches ist, zeigt etwa der Fall Petpointer aus der Schweiz: Das Unternehmen ging 2019 in Konkurs, Tractive warb damals Kunden aggressiv mit kostenlosen Ersatzgerät ab.

Tractive: Der tierische GPS-Tracker im Outdoor-Test

Größte Runde nach Bitpanda und GoStudent

Wie erwähnt, ist die Finanzierungsrunde eine der größten, die ein österreichisches Startup bzw. Scale-up bisher erhalten hat. Hier die größten Investments des Jahres 2021 im Überblick:

Firma Investment Branche
Bitpanda 152 Mio. Euro Crypto/Fintech
GoStudent 70 Mio. Euro EdTech
Tractive 29 Mio. Euro PetTech
Bitmovin 20,7 Mio. Euro Videostreaming
Bluecode 20 Mio. Euro Mobile Payment
StoryBlok 7,2 Mio. Euro CMS Software
Propster 3 Mio. Euro Proptech
Allcyte 5 Mio. Euro BioTech
inoqo 2 Mio. Euro Greentech
Speedinvest Heroes 1,5 Mio. Euro HR
WeShip > 1 Mio. Euro Logistics
Cashy > 1 Mio. Euro Digital Pawnshop
XUND > 1 Mio. Euro HealthTech
Logsta > 1 Mio. Euro Logistics
VitreaLab > 1 Mio. Euro Display Tech
markta > 1 Mio. Euro E-Commerce
Eloop > 1 Mio. Euro Carsharing
NumberX > 1 Mio. Euro Fintech
Visplore 1 Mio. Euro Data Visualisation

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics