Channel

Apps

Mobilität

Tier Mobility geht engere Kooperation mit wegfinder-App der ÖBB ein

Max Nageler, Country Manager TIER Österreich und Gregor Fischer, Geschäftsführer iMobility GmbH. © ÖBB/Marek Knopp
Max Nageler, Country Manager TIER Österreich und Gregor Fischer, Geschäftsführer iMobility GmbH. © ÖBB/Marek Knopp

Eine App, über die man eine Vielzahl an unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln finden und auch gleich buchen kann: Das ist das Ziel der wegfinder-App der ÖBB-Tochter iMobility. iMobility geht nun eine engere Partnerschaft mit dem Berliner E-Scooter-Anbieter Tier Mobility ein. Elektro-Scooter des Anbieters können nun direkt in der wegfinder-App gebucht werden. Bis Ende Juli ist für alle Nutzer die erste Tier-Fahrt kostenlos, für Inhaber einer ÖBB-Vorteilscard sind sogar die ersten 3 Fahrten gratis.

Nutzerinnen und Nutzer, die in der wegfinder-App schon einmal ein Ticket gekauft haben, können sofort mit einem TIER E-Scooter losfahren. Es ist dazu keine weitere App oder zusätzliche Registrierung notwendig, ergänzt Gregor Fischer, Geschäftsführer der iMobility GmbH. Tier ist mittlerweile jener E-Scooter-Anbieter in Österreich, der in den meisten Städten präsent ist – und zwar in Innsbruck, Klagenfurt, Villach, Linz, Wien und Wels.

Richtung intermodale Angebote

Ziel von wegfinder ist es, einen Marktplatz für Mobilität zu schaffen und damit Mobility as a Service (MaaS) in Österreich weiter zu gestalten. Tier wiederum bewegt sich ebenfalls in Richtung Multimodalität und bietet in Berlin etwa auch E-Mopeds zur Miete an. „Die Integration in die App wegfinder bedeutet für uns einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Einfache Routenplanung, unkomplizierte Anbindungen und attraktive, intermodale Angebote sind überzeugende Argumente für eine neue Idee von Mobilität, die glücklicherweise immer mehr Menschen für sich entdecken und nutzen“, so Max Nageler, General Manager bei Tier in Österreich.

Die beiden Unternehmen haben übrigens eine weitere Gemeinsamkeit: Den Wiener VC Speedinvest. Speedinvest ist einer der Investoren von Tier Mobility. Die iMobility GmbH wiederum wurde 2015 als Joint Venture zwischen den ÖBB und dem Startup-Investor Speedinvest gegründet – 2017 übernahm die ÖBB 100 Prozent.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise