Koop-Story

think300: Linzer Denkschmiede kooperiert mit Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

Michaela Lindinger von think300. © startup300
Michaela Lindinger von think300. © startup300

Banken stehen unter einem enormen Innovationsdruck. Keine andere Branche steht mehr im Fokus neuer Technologien wie die Finanzwelt. Schnellere und günstigere Transaktionen, Überweisungen via Smartphone, neue Formen der Kreditvergabe. Die Raiffeisenbank Oberösterreich will diese Herausforderungen nun in Kooperation mit dem Linzer Think Tank „think300“ angehen. Die im Startup-Campus in der Tabakfabrik verankerte Denkfabrik will Unternehmen in der Digitalisierung unterstützen. Inhaltlich wird sich die Zusammenarbeit vor allem um mobile Bezahlsysteme drehen. Für das Projekt wurden mehrere Schritte definiert, die bis Anfang nächsten Jahres stufenweise einen Innovationsprozess sicherstellen sollen.

Neue Produkte, neue Filialkonzepte

„Neue Filialkonzepte und mobile Zahlungsprodukte stellen Meilensteine dar“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Die Bank will durch die Kooperation mit think300 bisherige Bereichszuordnungen kippen und über interne Grenzen hinweg denken. Die Zusammenarbeit zwischen think300 und der Raiffeisenlandesbank OÖ ruht auf mehreren Formaten: Mitarbeiter der Bank bekommen direkten Zugang zur factory300 und damit zu Workshops, Veranstaltungen und Einblicke in die Organisationsstrukturen der Startups. Zudem soll ein regelmäßiger Austausch mit den Business Angels von startup300 stattfinden.

Langfristige Zusammenarbeit

Laut think300-Leiterin Michaela Lindinger sind die Verträge dauerhaft geschlossen: „Die Vereinbarungen sind so gestaltet, dass sie uns genügend Zeit für das gemeinsame Erreichen der gesteckten Ziele geben.“  Als erste konkrete Maßnahme sollen Mitarbeiter des Bankhauses und Startups einen Prototypen für ein marktfähiges Produkt zum Thema Zahlungslösung entwickeln. Stefan Sandberger, Vorstandsdirektor der RLB OÖ, sieht die Convenience des neuen Produkts im Fokus: „Die Zukunft des Zahlungsverkehrs soll für Bankkunden nicht nur einen technischen Mehrwert bieten, sondern zum Erlebnis werden. Hier wollen wir auch künftig wesentliche Impulse setzen.“

Disclaimer: think300 gehört zu startup300, einer der Investoren von Trending Topics

 

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen