Channel

Crypto

100 Millionen-Investment

Theta: Neue Bestwerte und institutionelle Investoren treiben Kurs nach oben

© Theta
© Theta

Seit gestern rangiert Theta in den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung (Trending Topics berichtete). Innerhalb eines Jahres ist der Wert des Tokens damit um rund 17.000 Prozent gestiegen. Gut möglich, dass der nächste Bullrun aber bereits in Bewegung ist. Zuletzt pumpten vier institutionelle Investoren rund 100 Millionen US-Dollar in das Netzwerk.

„Fortschritte bestätigen unser Vertrauen“

Das berichtete BTC-Echo unter Verweis auf einen Blogeintrag des Unternehmens. „Der nächste ‚Theta Enterprise Validator Node‘ mit den institutionellen und Private-Equity-Investoren Sierra Ventures, Heuristic Capital, VR Fund und GFR Fund hat mehr als 100 Millionen US-Dollar […] investiert“, heißt es darin. Für Sierra Ventures ist es nicht die erste Investition in die Kryptowährung. „Wir waren einer der ersten Fonds, die das Potenzial erkannten, als wir 2016 in die konvertierbare Seed-Runde des Unternehmens investierten“, erklärt Ben Yu, Managing Partner bei Sierra Ventures, im Blogbeitrag. „Die massiven Fortschritte, die Mitch (Gründer von Theta, Anm.) und das gesamte Team seitdem gemacht haben, bestätigen unser Vertrauen in Theta Network und wir unterstützen weiterhin ihre bahnbrechende Blockchain-Technologie […]. Man freue sich „auf ein 100-faches Wachstum“, während man „die Medien- und Unterhaltungsindustrie transformiert“.

Theta mit Allzeithoch

Die Kryptowährung steht Stand heute, 11:30 Uhr, bei rund 14,23 US-Dollar. Gestern erreichte der Token ein weiteres Allzeithoch bei 14,50 US-Dollar. Er ist damit seit gestern auch unter den Top-10 der Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, derzeit liegt die Currency auf Rang neun. Die Marktkapitalisierung ist auf über 14 Milliarden US-Dollar angewachsen. Im Schatten von Theta steigt übrigens auch Theta Fuel (TFUEL): Der Token wird um rund 50 Cent gehandelt, die Marktkapitalisierung liegt bei 2,7 Milliarden US-Dollar. TFUEL lässt sich verdienen, indem Nutzer sogenannte „Edge Nodes“ betreiben und damit Bandbreite zur Verfügung stellen. Die Bezahlung dafür erfolgt in TFUEL.

Dezentrales Streaming-Netzwerk

Theta will eine End-to-End-Infrastruktur für dezentralisiertes Video-Streaming schaffen, basierend auf der Ethereum-Blockchain und den ERC20-Token-Standard. Für das Teilen von überschüssiger Bandbreite und Ressourcen werden die Zuschauer für die Teilnahme am Netzwerk belohnt, Videoplattformen müssten damit „keine teure Infrastruktur“ mehr aufbauen. Das wiederum bedeute „Innovation und einzigartige Geschäftsmodelle“ – und letztlich würden alle Seiten mehr verdienen.

Theta: Boomende Kryptowährung will Videostreaming dezentralisieren

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics