Channel

Crypto

Krypto-Asset

Tether-Streit: Bank-Chef behauptet, dass USDT komplett durch Dollar gedeckt ist

Tether-Logo. © Tether / Montage Trending Topics
Tether-Logo. © Tether / Montage Trending Topics

Es ist eine der ganz großen offenen Fragen der Krypto-Industrie und erhitzt regelmäßig die Gemüter: Sind Tether-Token (USDT) komplett durch die gleiche Menge an US-Dollar gedeckt, oder steckt in dem Stablecoin viel heiße Luft? Die Sorge, dass hinter Tether nicht genug Dollar stecken, beschäftigt nicht nur Gerichte, sondern zuletzt auch einen anonym bleibenden Blogger, der sich mit der Bank der auf den Bahamas beheimateten Firma Tether beschäftigt hat.

Auf Medium schreibt er von Tether prätentiös als „Doomsday Machine“ und analysiert die Geldbestände der auf den Bahamas befindlichen Bank Deltec, zu deren Kunden auch Tether Ltd. gehört. In Dokumenten will der Schreiber Hinweise darauf gefunden haben, dass diese Bank gar nicht so viele Dollar-Bestände hat, um Tether komplett zu decken. Denn während das kontroverse Krypto-Unternehmen zwischen Jänner 2020 und September 2020 USDT im Gegenwert von 5,4 Milliarden Dollar ausgegeben hat, sind die Dollar-Bestände der Bank Deltec lediglich um 600 Millionen Dollar gewachsen – eine ordentliche Differenz, die es zu erklären gilt.

Deltec-Bank schaltet sich ein

Mitten in der aufgeheizten Lage rund um Tether (nebenbei läuft eine Untersuchung des Generalstaatsanwalts von New York sowie eine Sammelklage) hat sich nun der Chef der Deltec-Bank öffentlich zu Wort gemeldet. In einem Interview mit dem „Unchained“-Podcast hat Gregory Pepin gesagt, dass USDT vollständig von US-Dollar gedeckt seien. Der anonyme Blogger hätte nicht alle Dollar-Bestände seiner Bank gezählt, sondern nur jene, die Deltec an die Behörden der Bahamas melden müsse – und das seien bei weitem nicht alle.

Gleichzeitig ist Deltec aber auch nicht wirklich darum bemüht, Klarheit in die Sache zu bringen. Insofern wird es spannend, was der New York Attorney General (NYAG) herausfinden kann. iFinex, die Mutterfirma von Tether und der Krypto-Exchange Bitfinex, hat NYAG bereits rund 2,5 Millionen Dokumente geliefert, will in den nächsten 30 Tagen aber noch mehr Unterlagen liefern und hat deswegen beim Oberstes Gericht des Staates New York um Aufschub gebeten. In New York geht es um das Verbleiben von 850 Millionen Dollar, die Tether nun nachweisen soll.

Tether (USDT) hat mittlerweile eine Marktkapitalisierung von fast 25 Milliarden Dollar erreicht. USDT ist der meist gehandelte Token vor Bitcoin – was bedeutet, dass USDT als Dollar-Ersatz dazu genutzt wird, um an Exchanges in BTC, ETH und Co zu investieren. Die komplette Krypto-Industrie baut auf dem Stablecoin auf – insofern wäre Klarheit über die Deckung der 25 Milliarden Dollar doch sehr wichtig.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics