Channel

Mobility

Aktienausgabe

Tesla will frische 2 Milliarden Dollar einsammeln

Elon Musk in China. © Tesla Motors
Elon Musk in China. © Tesla Motors

Die rasche Expansion von Tesla, die derzeit in China und Deutschland vorangetrieben wird, kostet Geld. Deshalb hat Tesla angekündigt, mit einer Kapitalerhöhung mindestens zwei Milliarden US-Dollar bei Investoren einsammeln zu wollen. Dazu werden neue Aktien des Unternehmens ausgegeben. Bereits fix ist, das Tesla-Chef Elon Musk persönlich um zehn Millionen Dollar kaufen wird, Oracle-Gründer und Tesla-Aufsichtsratsmitglied Larry Ellison will Aktien im Wert von einer Million Dollar kaufen.

Als Grund wird seitens des Unternehmens pauschal angeführt, das Geld zur „weiteren Stärkung unserer Bilanz sowie für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden“ zu wollen. Der Moment scheint gut, da die Aktie des Unternehmens in den letzten Wochen einen starken Anstieg verzeichneten. Die Marktkapitalisierung von Tesla liegt aktuell bei etwa 145 Milliarden Dollar – bei weitem über jener von VW, BMW oder Daimler.

Die geplante Kapitalerhöhung kommt überraschend. Bei einem Call mit Investoren sagte Elon Musk vor zwei Wochen noch, dass es „keinen Sinn“ habe, neues Geld aufzustellen, weil Tesla Cashflow-positiv sei. Allerdings ist auch bekannt, dass das Unternehmen derzeit rund zehn Milliarden Dollar Schulden hat. 2020 will der Elektroautobauer etwa 500.000 Fahrzeuge verkaufen, was einer ordentlichen Steigerung gegenüber 2019 entspricht, als etwa 370.000 Autos verkauft wurden. Neben dem Model 3 gilt das kompakte SUV Model Y als nächster Hoffnungsträger.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion