Channel

International

Elektroautos

Tesla verklagt den aufstrebenden Konkurrenten Rivian

Elektro-Pickup von Rivian. © Rivian
Elektro-Pickup von Rivian. © Rivian

Wie bremst man unliebsame, aufstrebende Mitbewerber aus? Genau. Indem man sie verklagt. Das hat nun der führende E-Autohersteller Tesla aus Kalifornien mit dem Startup Rivian gemacht, das bis 2030 rund 100.000 Elektro-Transporter für Amazon bauen soll. Der Vorwurf: Rivian aus Plymouth in Michigan soll Geschäftsgeheimnisse gestohlen und Mitarbeiter abgeworben haben.

Konkret geht es darum, dass 178 der etwa 2.300 Rivian-Angestellten früher auch bei Tesla gearbeitet haben – und da sollen einige Ex-Mitarbeiter Betriebsgeheimnisse von Tesla mit zu Rivian mitgenommen haben. Das angeklagte Unternehmen bestreitet das. Es würde gegen die ethischen Firmenrichtlinien gehen, wenn Mitarbeiter geistiges Eigentum von anderen Firmen mitbringen würden.

„Ungefähr vor einer Woche hat Tesla ein beunruhigendes Muster von Mitarbeitern entdeckt, die zu Rivian abwandern, um heimlich Geschäftsgeheimnisse, vertrauliche und geschützte Informationen von Tesla zu stehlen – Informationen, die besonders für das Startup-Unternehmen für Elektrofahrzeuge nützlich sind. Und Rivian ermutigt diese Diebstähle, obwohl Rivian sich der Geheimhaltungspflicht der Tesla-Mitarbeiter sehr wohl bewusst ist“, heißt es dazu seitens Tesla.

Elon Musk vs. Jeff Bezos

Was steckt hinter dieser Klage? Dazu muss man wissen, dass Amazon (neben George Soros, Fidelity oder T. Rowe Price) ein sehr großer Investor von Rivian ist. Tesla hat bereits ein anderes Startup, das dann von Amazon gekauft wurde, verklagt. Dabei handelt es sich um Zoox, ein Unternehmen für autonomes Fahren. Diesem hatte Tesla angeblichen Geheimnisdiebstahls und das Abwerben von Mitarbeitern vorgeworfen – man einigte sich schließlich außergerichtlich.

Jeff Bezos, der reichste Mann der Welt und nach wie vor Amazon-CEO, ist TeslaChef Elon Musk bekanntermaßen ein Dorn im Auge. Zwischen den beiden Milliardären besteht eine Art Fehde. So wirft Musk Bezos vor sein SpaceX mit dem Raumfahrtunternehmen Blue Origin kopiert zu haben – und mit dem Kauf von Zoox würde Amazon wieder versuchen, Tesla, nachzuahmen.

Rivian dürfte Tesla als Bedrohung im Pickup-Segment sehen. Denn Rivian will seine beiden Modelle R1T und R1S bereits 2021 auf den Markt bringen, während es für Teslas groß angekündigten Cybertruck erst 2022 einen Launch geben wird. Man darf also gespannt sein, wie sich der Fight zwischen Musk und Bezos bzw. Tesla und Rivian weiter entwickeln wird.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise