Channel

Mobility

Elektromobilität

Tesla produzierte im Krisenjahr 2020 mehr als 500.000 Autos

© Tesla
© Tesla

DEs kann ja nicht immer alles gelingen. Auch nicht Elon Musk. Der Tesla-Chef hatte für 2020 das ambitionierte Ziel ausgegeben, dass weltweit 500.000 Autos mit dem „T“ vorne drauf ausgeliefert werden. Geworden sind es nun 499.550, also 450 mehr hätten es sein müssen. Macht aber nix.

Musk feiert den knapp verpassten Meilenstein trotzdem, denn Beim Start von Tesla hätte er der Firma sowieso nur eine Überlebenschance von 10 Prozent gegeben. Außerdem muss man auch festhalten, dass mehr als 500.000 Autos überhaupt produziert wurden.

Im vierten Quartal 2020 wurden insgesamt 180.570 Wägen ausgeliefert, das Gros davon Model 3 und Model Y. Die alten Modelle S und X spielen nur mehr eine untergeordnete Rolle.

2020 Production Deliveries
Model S/X 54,805 57,039
Model 3/Y 454,932 442,511
Total 509,737 499,550

Zum Vergleich: 500.000 verkaufte Autos sind in der Automobilbranche ein Klacks. Toyota und Volkswagen verkauften im Jahr 2019 jeweils mehr als zehn Millionen Fahrzeuge. Den Anlegern ist das egal. Sie bewerten Tesla trotzdem mit Abstand als die wertvollste Automarke – einerseits, weil es Marktführer bei Elektroautos ist, andererseits, weil Elon Musk eine ziemlich coole Socke ist.

Tesla: Ein Riese an der Börse, beim Umsatz ein Zwerg

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics