Channel

Mobile

Mobility

Tesla Model 3: Das Elektroauto, das den Massenmarkt erobern soll, ist da

Das erste Tesla Model 3. © Tesla Motors
Das erste Tesla Model 3. © Tesla Motors

Es wird ab etwa 31.000 Euro zu haben sein, hat eine Reichweite von 345 Kilometer und ist das Objekt der Begierde vieler Elektroauto-Fans: Heute ist das erste Tesla Model 3 vom Band gelaufen, wie Tesla-Chef Elon Musk via Twitter verkündete. Die ersten 30 Kunden, die sich das Gefährt bestellten, werden ihre Wägen am 28. Juli im Rahmen einer Party bekommen. Im August soll die Zahl der produzierten Modelle bei 100 liegen, im September bei 1.500 und Im Dezember dann bei 20.000.

Seit März 2016 kann das Model 3 um eine Anzahlung von 1.000 Euro vorbestellt werden, mehr als 400.000 Stück wurden bereits geordert. In Österreich müssen sich Käufer allerdings bis Mitte 2018 oder später gedulden, erst dann werden die neuen Modelle hierzulande ausgeliefert. Zuerst dran sind Kunden an der US-Westküste – also dort, wo das Auto auch produziert wird.

Elektroautos für den Massenmarkt

Waren die bisherigen Tesla-Autos im Hochpreis-Segment angesiedelt, will Musk mit dem Model 3 eine breitere Käuferschicht ansprechen. Ab umgerechnet 31.000 Euro (der „Ludicrous“-Modus für eine besonders hohe Beschleunigung, autonomes Fahren, Glasdach, Allradantrieb etc. kosten extra, auch die Mehrwertsteuer muss man noch dazurechnen) will man eine breitere Käuferschicht ansprechen. Wer einen voll ausgestatteten Wagen haben will, muss wohl eher mit einem Preis von 60.000 Euro rechnen. Bis 2020 sollen eine Million Stück produziert werden. Zum Vergleich: 2016 fertigte Tesla nur rund 84.000 Autos.

Das Model 3 wird von Experten als Angriff auf die Mittelklasse wie den 3er BMW, den Audi A4 oder die Mercedes C-Klasse gewertet. Die Konkurrenz schläft aber nicht. Volkswagen, der größte Autokonzern der Welt, hat bereits den e-Golf (ab 36.000 Euro, bis zu 300 Kilometer Reichweite) im Programm und will bei der Premium-Tochter Audi mit dem e-tron Sportback nachlegen. Bis 2025 will Volkswagen ein Viertel aller Neuwagen mit batterieelektrischem Antrieb verkaufen. Volvo will zwischen 2019 und 2021 fünf reine Elektroautos auf den Markt bringen, die französische PSA-Gruppe (Peugeot, Citroën, Opel) will ab 2019 jährlich mindestens ein Elektroauto und einen Hybrid vorstellen, Daimler will den Smart in den USA nur mehr in der elektrischen Version absetzen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories