Channel

Mobility

Elektromobilität

Tesla ist jetzt unglaubliche 300 Milliarden Dollar und mehr wert

Elon Musk präsentiert den Tesla Roadster 2. © Tesla Motors
Elon Musk präsentiert den Tesla Roadster 2. © Tesla Motors

Diese Aktie will derzeit fast jeder haben, scheint es. Der Kurs von Tesla ist heute, Montag, auf über 300 Milliarden Dollar geschossen und hält derzeit sogar bei mehr als 320 Mrd. Dollar. Die Aktie hält bei starken, zweistelligen Zuwächsen derzeit bei etwa 1.700 Dollar. Das ist mehr als das Vierfache im Vergleich zu Jahresbeginn – da wurde das Papier noch um etwa 420 Dollar gehandelt.

Tesla ist damit mit großem Abstand die wertvollste Automarke der Welt, und zwar vor Toyota (ca. 170 Mrd. Dollar) und Volkswagen (ca. 80 Mrd. Dollar). Elon Musks Elektroautohersteller, den manche bereits vielmehr als Energieunternehmen sehen, gehört nunmehr auch zu den 10 wertvollsten Marken der USA und hat Procter & Gamble überholt (hier eine aktuelle Grafik dazu).

Trotz Corona-Krise

Die Börsen-Rallye hat auch mit immer neuen, guten Nachrichten zu tun. So konnte Tesla im schwierigen zweiten Quartal, das von der Corona-Krise weltweit überschattet wurde, mehr als 90.000 Autos ausliefern – also viel mehr als Analysten dem Unternehmen zutrauten. Mit welchen Mitteln das passierte, ist auch bekannt: So gehörte Musk zu den größten Kritikern der Lockdowns und erzwang mit hohem öffentlichen Druck, dass die Arbeiter in die Fabrik in Fremont zurück kehrten.

Nun ist am 22. Juli die Präsentation der Geschäftszahlen für das zweite Quartal zu erwarten, und die dürften aufgrund der bereits veröffentlichten Absatzzahlen sehr gut sein. Dazu kommt, dass Tesla eine Marke ist, die Millennials lieben. Zehntausende, vorwiegend junge Nutzer der Trading-App Robinhood sind in den vergangenen 24 Stunden auf den Zug aufgesprungen und haben TSLA zugekauft  – so viel wie keine andere Aktie.

Shortseller verzetteln sich

Dazu kommt, dass sich einige Shortseller verschätzt haben. Bis Ende vergangener Woche wurden unglaubliche 20 Milliarden Dollar auf einen Absturz der Aktie gewettet. Weil Leerverkäufer, die auf einen sinkenden Kurs wetteten aber zur Verlustbegrenzung gleichzeitig das Wertpapier zurückkauften, könnte das die Kurs noch weiter nach oben getrieben haben – ein so genannter Short Squeeze.

Musk hat sich über die Shortseller, die ihm seit vielen Jahren ein Dorn im Auge sind, lustig gemacht – indem er in einer Marketing-Aktion die „Short Shorts“ um 70.000 Dollar das Stück in den Online-Shop stellte. Wie lange die Rallye noch gehen wird, bleibt abzuwarten.

Aufnahme in den S&P500

Musks Ziel ist es auch, Tesla in den S&P500-Index zu bringen – und dafür muss das Unternehmen einige Kriterien erfüllen. Die Regeln verlangen nicht nur einen Börsenwert von mehr als 200 Mrd. Dolla,r sondern auch einen Gewinn nach GAAP-Richtlinien über 12 Monate und einen Gewinn im jüngsten Quartal. Die 200 Milliarden hat Tesla geschafft und die letzten drei Quartale einen Gewinn geliefert – die nächsten Quartalszahlen sind also enorm wichtig.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise