Channel

Mobility

Zahlen

Tesla ist jetzt der größte Hersteller von Elektroautos weltweit

© Tesla
© Tesla

Das Jahr 2019 wird in die Firmengeschichte von Tesla eingehen. Nachdem sich das Unternehmen 2018 durch die „production hell“ kämpfte und das Erfolgsauto Model 3 unter vielen Widrigkeiten auf den Weg brachte, ist das geschäft für Elon Musks Unternehmen 2019 schön aufgegangen. So schön, dass sich Tesla nunmehr als größter Elektroautohersteller der Welt bezeichnen kann. Die US-Firma hat im vergangenen Jahr den bisherigen Spitzenreiter BYD aus China in Sachen Absatzzahlen überholen können.

Das geht aus dem neuen „Electromobility Report 2020“ des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hervor. Dieser hält fest, dass es bei den Produzenten von Elektroautos nun folgende Rangordnung gibt:

  1. Tesla (USA)
  2. BYD (China)
  3. BAIC (China)
  4. SAIC (China)
  5. BMW (DE)
  6. Volkswagen (DE)

Bisweilen hatte BYD, das mit Daimler ein Joint Venture für Elektroautos hat, pro Jahr die meisten Elektroautos ausgeliefert. „Tesla hat mit dem Rekordabsatz von 367.000 Pkw in 2019 seine Auslieferungen um 50 Prozent gesteigert. Damit wurde Tesla vor dem chinesischen Hersteller BYD mit 219.000 Pkw mit deutlichem Abstand der absatzstärkste Elektroautobauer im zurückliegenden Jahr“, heißt es im Report.

Dass die chinesischen Hersteller hinter die US-Firma zurückgefallen sind, hat zwei Gründe. Während Tesla sein Model 3 mit rund 300.000 verkauften Stück 2019 zum meistverkauften Modell des Jahres machte (160.000 Fahrzeuge in den USA, etwa 100.000 in Europa und ca. 30.000 in China), stagnierte der Absatz bei BYD. Der Hauptgrund: die Kürzung der Subventionen durch die chinesische Regierung im Juli 2019.

© Center of Automotive Management (CAM)
© Center of Automotive Management (CAM)

„Tesla ist derzeit der Innovationsführer“

Bisher war BYD der Marktführer und hat zwischen 2012 bis 2019 insgesamt rund 750.000 E-PKW verkauft. Durch das starke Model 3 sind die Chinesen auch insgesamt abgelöst worden, da Tesla nun insgesamt rund 900.000 Autos auf der Straße weltweit hat. Auch 2020 wird Tesla voraussichtlich Marktführer bleiben und könnte durch den Start des Model Y auf 500.000 ausgelieferte Wagen kommen. „CAM erachtet die Wachstumsziele für das laufende Jahr als durchaus erreichbar, so dass Tesla auch im laufenden Jahr mit deutlichem Abstand der Marktführer der E-Mobilität bleiben wird“, so der Report. „Gleichwohl hängt die Zielerreichung erheblich von den volatilen Rahmenbedingungen im chinesischen Automobilmarkt ab, der derzeit neben den Handelskonflikten mit den USA durch die Corona-Virus Epidemie stark gebremst wird.“

Zum Vergleich: Im August 2020 will Volkswagen mit der Auslieferung des ID.3 beginnen. Dafür werden bis zum Marktstart derzeit rund 50.000 Autos gebaut. Doch wie bekannt kämpft Volkswagen noch mit einigen Software-Problemen, will den Marktstart aber einhalten. Trotzdem: „Tesla ist derzeit der Innovationsführer im Bereich der reinen Elektromobilität mit zwei bis drei Jahren Vorsprung und der Benchmark für die anderen Automobilhersteller“, so Studienleiter Stefan Bratzel. „Das gilt für das Kernmodul der Batterie inklusive des Lademanagements, für die Schnellladeinfrastruktur sowie für die Softwarearchitektur und Vernetzung des Fahrzeugs. Gleichwohl haben Hersteller wie Volkswagen bei konsequenter Fokussierung das Potential die Rückstände aufzuholen und Marktführerschaft bis Mitte der 2020er Jahre zu übernehmen.“

+++ „Bitcoin auf Rädern“: Kurs-Rallye von Tesla erinnert an einen anderen Hype +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion