Channel

Mobility

Kennzahlen

Tesla: Erstmals Gewinn im Kalenderjahr, Model S und X bekommen Upgrade

Teslas Model 3. © Tesla
Teslas Model 3. © Tesla

Tesla hat die Jahreszahlen für 2020 bekanntgegeben. Erstmals in der Geschichte des Autobauers konnte ein Kalenderjahr mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Tesla erreichte 2020 einen Überschuss von 721 Millionen US-Dollar, die Erlöse lagen bei 31,5 Milliarden US-Dollar (das ist ein Plus von 28 Prozent). Das Vorjahr fiel schlechter aus
  • Das Schlussquartal war allerdings weniger erfolgreich, das Unternehmen verfehlte die Erwartungen der Anleger: Zwar gab es einen Gewinn von 270 Millionen US-Dollar im Q4, allerdings rechneten Anleger mit einer höheren Summe. Der Aktienkurs ging darum um etwa fünf Prozent zurück
  • Die Gewinnspanne wurde ebenfalls kleiner. Der Autobauer macht einen großen Teil des Gewinns mit Abgaszertifikaten. Alleine im Jahr 2020 nahm der Autobauer auf diesem Weg 1,6 Milliarden US-Dollar ein, im Q4 alleine 401 Millionen US-Dollar. Ohne Zertifikathandel hätte Tesla kaum Gewinn gemacht
  • Tesla nannte zudem keine Ziele, wie viele Autos man im aktuellen Jahr ausliefern will. Es hieß lediglich, man strebe an, eine Wachstumsrate von 50 Prozent zu übertreffen.
  • Dafür kündigte CEO Elon Musk neue Varianten der Modelle S und X an. Das Model S soll in der neuen Variante in nur zwei Sekunden von 0 auf fast 100 (96,5 km/h) beschleunigen. Außerdem wird es mit einem komplett überarbeiteten Innenraum auf den Markt kommen. Tesla soll außerdem auch an einem Van bauen, ein Release-Datum gibt es aber noch nicht
  • Insgesamt war 2020 für Tesla aber erfolgreich: Das Unternehmen legte an der Börse etwa 700 Prozent zu, ist mittlerweile im Aktienindex S&P 500 gelistet und gilt als der wertvollste Autobauer der Welt

Tesla Model 3 fällt unter die Investitionsprämie

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics