Channel

Mobility

Aktie

Tesla durchbricht Marke von 600 Milliarden Dollar – und will noch mehr absahnen

Elon Musk. © Flickr/Public Domain
Elon Musk. © Flickr/Public Domain

625 Dollar bezahlen Anleger an den Börsen mittlerweile je Tesla-Aktie – und haben die Börsenbewertung des kalifornischen Kult-Elektroautobauers auf nunmehr satte 608 Milliarden Dollar gehoben. Das ist nicht nur weit über den Bewertungen von Toyota oder Volkswagen, nein, das stellt mittlerweile auch Unternehmen wie Visa, Samsung, Berkshire Hathaway, Mastercard oder Walmart in den Schatten. Es gibt nur mehr 8 Konzerne, die mehr wert sind: Tencent, Alibaba, Facebook, Google, Amazon, Microsoft, Saudi Aramco und Apple.

Was also tun mit all dem Papierwert? Eh klar: Man besorgt sich frisches Geld an den Kapitalmärkten. Tesla will ungefähr 0,8 Prozent seiner Firmenanteile auf den Markt werfen und dafür etwa 5 Milliarden Dollar einnehmen. Eine ähnliche Aktion hat das Unternehmen rund um Elon Musk bereits ein Mal dieses Jahr abgeliefert (Trending Topics berichtete) und hat durch die Ausgabe neuer Aktien schon einmal fünf Milliarden Dollar eingenommen.

Klar: Musks Team braucht derzeit viel Cash, immerhin gilt es, neue Gigafactories hochzuziehen und Elektroauto nach Elektroauto vom Band rollen zu lassen. Dazu kommen wie berichtet große Ambitionen im Batteriebereich, die Tesla unabhängiger von Zulieferern, günstigere Autos und einen weiten Vorsprung vor dem Mitbewerb versprechen. Forschung und Entwicklung sowie die Expansion in Europa und Asien kosten alles sehr viel Geld – also warum nicht jetzt Geld am Kapitalmarkt besorgen, wenn die Aktie so gut wie nie steht?

Aufnahme in den S&P500 steht bevor

Gut möglich ist, dass die Börsen beleidigt reagieren und die Aktie nach der Ansage wieder einknickt – das passierte bei der letzten Ausgabe neuer Aktien schon einmal. Aber hey! Am 21. Dezember wird TSLA in den wichtigen Aktienindex S&P 500 aufgenommen – was die Stellung des Unternehmens untermauert. Dann gehört Tesla hochoffiziell zu den wichtigsten und wertvollsten Unternehmen der Welt. Und immer, wenn Investoren in den S&P500 investieren, werden sie auch in Tesla investieren.

Offen bleibt, ob und wie lange sich die Aktie auf diesem neuerlichen Rekordniveau halten wird können. 2020 ist ein Jahr der Extreme – die TSLA-Aktie hat sich dieses Jahr versiebenfacht. Sollte sich die Euphorie rund um Musk und das Unternehmen legen und andere Autohersteller größere Marktanteile bei Elektroautos erobern, kann es leicht sein, dass es eine Preiskorrektur geben wird.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics