Channel

Mobility

Auf Reisen

Israel: Trending Topics besucht die „Startup-Nation“

Tel Aviv, "Big Apple" des Mittelmeers. © Pixabay
Tel Aviv, "Big Apple" des Mittelmeers. © Pixabay

Wenn Israel noch einen Ritterschlag gebraucht hätte, dann wäre es dieser: Der Chip-Riese Intel hat sich dieses Jahr das israelische Unternehmen Mobileye, spezialisiert auf Software für autonome Fahrzeuge, um 15,3 Milliarden Dollar einverleibt. Nur zum Vergleich: Opel wurde um 1,3 Milliarden von Peugeot gekauft (Trending Topics berichtete).

Der Deal, bei dem sich Intel das Know-how von 600 Mitarbeitern und wichtige Technologie für die Mobilitätstechnologie sicherte, bestätigt: Das kleine Israel mit 8,4 Millionen Einwohnern (Österreich: 8,8 Millionen) wird nicht umsonst „Startup-Nation“ genannt. Es gibt nur wenige andere Regionen auf dieser Welt, wo es eine derartige Dichte an jungen, innovativen und global skalierbaren Tech-Firmen gibt – und Tel Aviv ist Dreh- und Angelpunkt des Ökosystems.

5.600 Startups

Aktuell sind es 5.600 Jungfirmen im iT-Bereich, die in Israel heranwachsen, laut dem israelischen Wirtschaftsministerium kommen jährlich rund 1.000 neue Startups dazu. Zum Vergleich: In Österreich gibt es je nach Zählweise zwischen 2.000 und 4.000 Startups, zwischen 500 und 1.000 kommen jährlich dazu (mehr dazu hier). Die wirklich wichtigen Zahlen aber sind Folgende: In Israel sind rund 260 Investoren aktiv (u.a. Lightspeed, Deutsche Telekom, Accel, Sequoia), 2016 haben sind rund 4,8 Milliarden Dollar in Startups investiert.

Neben den Milliardenbeträgen zum Aufbau von Firmen gibt es in Israel noch eine andere wichtige Ressource: Talent. Intel alleine beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter in Israel. Die berühmte Unit 8200 der israelischen Streitkräfte gilt als eine wichtige Quelle für künftige Gründer. Dort lernen viele junge wehrpflichtige Männer und Frauen, wie IT-Intelligence, Codeverschlüsselung und Cyber-Security funktioniert. Die Sicherheitsfirma Checkpoint, heute an der Börse mit rund 20 Mrd. Dollar bewertet, wurde etwa von ehemaligen Mitarbeitern der Unit 8200 gegründet.

Wir besuchen das Ökosystem

Wie funktioniert dieses Ökosystem, wer sind ihre Treiber und wichtigsten Akteure? Trending Topics ist diese Woche in Israel unterwegs, um Gründer, Venture Capitalists, Unternehmensberater und Corporates zu besuchen. Wir wollen euch zeigen, welche Trends es am israelischen Startup-Markt gibt, von wo das Geld kommt und wohin es fließt, und wie ausländische Firmen mit den Gründern vor Ort zusammenarbeiten. Stay tuned!

Offenlegung: Die Reisekosten nach Tel Aviv werden von T-Mobile Austria übernommen. Vielen Dank dafür!

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen