Channel

Crypto

Krypto-Assets

Talfahrt von Ethereum setzt sich fort – Markt stabilisiert sich aber

© Executium on Unsplash
© Executium on Unsplash

Am Donnerstag hat der gesamte Kryptomarkt eine (weitere) Talfahrt erlebt. Neben der Nummer Eins-Währung Bitcoin erlebten auch Ethereum und Binance teils schwere Einbrüche (Trending Topics berichtete). Am Freitag hat sich der Markt aber wieder einigermaßen stabilisiert. Der Bitcoin-Kurs ist sogar ein bisschen gestiegen. Diese Entwicklung zeigt sich auch bei den meisten anderen Coins. Nur Ethereum hat weiterhin mit starken Verlusten zu kämpfen.

Binance und Ethereum wieder am absteigenden Ast

Ethereum verliert weiter an Wert

In den vergangenen 24 Stunden hat Ethereum um vier Prozent an Wert verloren. Schon am Donnerstag hatte die Nummer Zwei auf dem Markt sieben Prozent verloren. Der Wert liegt momentan bei weniger als 1.800 Euro. Dabei ist zu bedenken, dass er erst am Mittwoch noch über 2.000 Euro lag. Eigentlich hatte die Währung bis zu diesem Zeitpunkt eine ausgezeichnete Woche. Ein Test des London-Upgrades, das den Umstieg von Proof of Work auf Proof of Stake bringen soll, hatte einen starken Hype ausgelöst. Dieser scheint jetzt wieder vorbei zu sein. Dennoch hat Ethereum im Vergleich zum Wert von vor sieben Tagen immer noch ein leichtes Plus von etwas mehr als zwei Prozent übrig. Die Marktkapitalisierung hält sich noch knapp über 200 Milliarden Euro.

© CoinMarketCap
© CoinMarketCap

Bitcoin geht es nach einem Einbruch von sieben Prozent am Donnerstag mittlerweile wieder etwas besser. In den vergangenen 24 Stunden hat die Währung ein Plus von einem Prozent erreicht. Der Wert liegt jedoch weiterhin unter 28.000 Euro. Die Marktkapitalisierung liegt allerdings stabil bei über 500 Milliarden Euro. Die Entwicklung von Bitcoin ist momentan sehr unberechenbar. Unterschiedliche Faktoren, wie beispielsweise Tweets von Tesla-Chef Elon Musk, Maßnahmen von China gegen Miner sowie die Anerkennung als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador ließen den Bitcoin-Kurs in den vergangenen Wochen massiv schwanken.

Fall von Binance Coin bremst sich ein

Wieder auf dem aufsteigenden Ast befindet sich momentan die Meme-Währung Dogecoin. Nach einem Einbruch von etwa zehn Prozent am Donnerstag verzeichnet sie am Freitag ein Plus von etwa fünf Prozent. Der Wert bleibt aber sehr angeschlagen und liegt bei nur etwa 20 Cent. Die Marktkapitalisierung liegt hier knapp unter 25 Milliarden Euro. Stabilisiert hat sich Uniswap. Die Nummer Zehn auf dem Kryptomarkt hat am Donnerstag etwa zwölf Prozent an Wert eingebüßt, am Freitag aber keine nennenswerte Verluste gemacht. Vor einer Woche hat CoinMarketCap ein Token-Swap-Feature gestartet, mit dem Kunden unter anderem über die Uniswap-Exchange Ether-Coins austauschen können. Daraufhin hatte die Währung eine fantastische Woche mit einem Plus von zeitweise 25 Prozent. Die Kurssteigerung über die vergangenen sieben Tage liegt auch jetzt noch bei 18 Prozent. Die Marktkapitalisierung liegt außerdem stabil bei über zehn Milliarden Euro.

© CoinMarketCap
© CoinMarketCap

Etwas eingebremst hat sich der Fall der Kryptowährung Binance Coin. Nach einer sehr erfolgreichen Woche kam am Donnerstag ein Absturz von sieben Prozent. Das verwundert nicht, weil am Mittwoch Morgen das Netzwerk Geldanlagen von SEPA-Konten gesperrt hat. Der Einbruch setzt sich auch am Freitag fort, wenn auch mit einem Minus von weniger als drei Prozent nur sehr gedämpft. Hier ist die Marktkapitalisierung jedoch mittlerweile unter 40 Milliarden Dollar gefallen. Der Gesamtmarkt hat sich auch relativ stabilisiert und zeigt wie am Donnerstag eine Kapitalisierung von etwa 1,16 Billionen Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics