Channel

Ecosystem

Sponsored Story

Talent Garden: Vom Club-Promoter zum Frontend Coder

© Talent Garden
© Talent Garden

In Österreich werden aktuell mehr als 1.000 UX Designer, Programmierer, Data Analysts oder Digital Marketer gesucht. Unternehmen, die Schlüsselpositionen nicht besetzen können, droht der Verlust ihrer Konkurrenzfähigkeit. Die Talent Garden Innovation School bildet daher genau jene digitalen Experten aus, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind und wirkt so dem Fachkräftemangel entgegen: Ab April 2020 werden den bis zu 120 Teilnehmenden in insgesamt sechs praxisorientierten Aus- und Weiterbildungen die neuesten Tools, Skills und Trends gelehrt.

Während der erste, sehr internationale Jahrgang – knapp 50 Studierende aus 24 verschiedenen Nationen – gerade an den Abschlussprojekten arbeiten, kann sich die nächste Generation digitaler Experten bereits für die kommenden Bootcamps bewerben: Neben den drei erfolgreichen Vollzeit-Bootcamps in den Bereichen Frontend Coding, Growth and Digital Marketing sowie User Experience Design, starten aufgrund der großen Nachfrage nun auch berufsbegleitende Formate. So haben auch Professionals die Gelegenheit, ihre digitalen Skills weiterzuentwickeln und ihre Karriere voranzutreiben.

+++Talent Garden: Startups und Corporates finanzieren 15 Stipendien für die „Innovation School“+++

Die ebenfalls englischsprachigen Teilzeit-Kurse finden an insgesamt sechs Wochenenden Freitag nachmittags sowie samstags statt und bringen mit demselben innovativen und Hands-on-Lehransatz wie bei den Vollzeit-Varianten den Teilnehmenden die wichtigsten und aktuellsten Fähigkeiten im digitalen Berufsfeld bei. Aus- bzw. weitergebildet werden die dringend am Arbeitsmarkt gesuchten Fachkräfte in den Bereichen Business Data Analysis, Growth Marketing sowie UX/UI Design.

Einen neuen Karriereweg einschlagen

Anders als die Teilzeit-Kurse, die sich an Personen mit Berufserfahrung und Vorkenntnissen im Fachgebieten richten, eignen sich die Full Time Bootcamps auch für Interessierte ohne Vorkenntnisse. So auch Milivoje Pualic, der bisher als Sales und Promotions Leader in einem Nachtclub gearbeitet und sich in den vergangenen Monaten erstmals in die Welt des Codings begeben hat. Neben dem regulären Curriculum hat er auch in seiner Freizeit Codelines geschrieben und sich stets weiterentwickelt.

„Die Reise mit der Talent Garden Innovation School war unglaublich intensiv, hat aber auch Spaß gemacht. Es war definitiv harte Arbeit, und ich habe mich bei jeder Aufgabe und jedem Projekt besonders angestrengt. Trotzdem kann ich nicht glauben, dass ich letztes Jahr noch in einem Club gearbeitet habe und jetzt ein ausgebildeter Frontend-Coder bin“, ​ sagt Milivoje Pualic stolz.  Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht: Anfang März startet er sein Vollzeit-Praktikum als Software-Engineer bei viesure, dem Corporate Startup der Vienna Insurance Group. Darüber freut sich auch der zukünftige Arbeitgeber.

Starker Abschlussjahrgang

Rene Schakmann, Head of Technology bei viesure: “ ​Wir stellen all unseren Bewerbern eine Aufgabe im Programmierumfeld und obwohl Milivoje nur drei Monate aktive Erfahrung in dem Bereich hatte, konnte er diese  meistern. Auch wenn sein Werdegang nicht alltäglich ist, beweist er damit, was man mit viel Engagement und Ehrgeiz erreichen kann. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm im Team.”

Wie das CodeMaster Full Time Bootcamp überzeugen auch Growth and Digital Marketing sowie User Experience Design mit Experten aus der Praxis, realen Partnerprojekten und internationalen Studierenden. Alle Kurse werden auf Englisch abgehalten, was sich auch im aktuellen Abschlussjahrgang widerspiegelt: 48 Studierende aus 24 verschiedenen Nationen wurden seit November auf den digitalen Arbeitsmarkt vorbereitet.

Bewerbungsfrist für Scholarships läuft

Für alle sechs Bootcamps – gleich ob Full- oder Part-Time – gibt es die Möglichkeit sich für eines von insgesamt 18 Scholarships zu qualifizieren. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass der Bewerbungsprozess bis 06. März abgeschlossen ist. Im Anschluss erhalten die Bewerber eine Case Study, zu der sie ein Lösung ausarbeiten müssen.         Pro Bootcamp werden die drei besten Projekte mit einem Stipendium belohnt, das Kurskosten bis zu 5.800 Euro übernimmt.
Bei den kommenden kostenlosen Veranstaltungen haben Interessierte die Möglichkeit, sich genauer über die Bootcamps zu informieren:

  • Mittwoch, 26. Februar, 18:00-19:00 Uhr: After Work Info Event
  • Montag, 16. März, 18:00-19:00 Uhr: After Work Info Event

Weitere Informationen gibt es hier.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise