Channel

Startups

Demo Day

Swarm Analytics: Tiroler Verkehrsanalyse-Startup gewinnt den Camp Zwei-Wettbewerb in Tirol

© Pixabay
© Pixabay

12 Teams, die sich in einem siebenwöchigen Programm auf den Markteintritt vorbereitet haben: Beim Camp Zwei in der Werkstätte Wattens haben es sieben Startups zum Finale geschafft, am Ende setzte sich eines als Sieger durch: Swarm Analytics aus Kufstein in Tirol. Die Gründer Michael Bredehorn und Georg Westner haben es sich zum Ziel gesetzt, KMU den Zugang zu Daten-Analysen zu vereinfachen. Mit Sensoren, Verkehrskameras und einer künstlichen Intelligenz soll etwa das Verkehrsaufkommen analysiert werden können.

Swarm Analytics will etwa ermöglichen, Ampelschaltungen auf Basis dieser Sensordaten zu verbessern. Diese sollen dann je nach Situation – viele wartende Fußgänger am Zebrastreifen, viele Autos am Durchfahren – und live die Schaltung nach Bedarf ändern können. Mit Swarco, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Verkehrssignaltechnik (z.B. Ampeln, Verkehrsdetektoren, LEDs), will man 2018 einen ersten Prototypen entwickeln. Die GmbH der beiden Gründer wurde erst kürzlich gegründet. Die Swarco Holding steht im Besitz von Manfred Swarovski und dessen Privatstiftung und hat ihren Sitz in Wattens.

Bredehorn und Westner sind mit ihrer Geschäftsidee bereits mehrmals aufgefallen. Sie sind die Gewinner des Fit4Business Geschäftsideenwettbewerbs in Tirol und wurden außerdem mit als beste Geschäftsidee der Euregio ausgezeichnet.

Das Camp Zwei-Programm wurde von der Werkstätte Wattens gemeinsam mit dem I.E.C.T. und dessen neuer Geschäftsführerin Magdalena Hauser (Trending Topics berichtete), der Standortagentur Tirol und dem Gründungszentrum Start Up Tirol, das die Aktivitäten des AplusB-Zentrums CAST fortsetzt und Forscher in der Gründungsphase unterstützt. Die Werkstätte Wattens wiederum wird gemeinsam von Swarovski und der Marktgemeinde Wattens betrieben.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen