Channel

Startups

Bezahldienst-Startup

Superstar-Rapper A$AP Rocky wird Klarna-Investor – und CEO für einen Tag

A$AP Rocky © A$AP Rocky
A$AP Rocky © A$AP Rocky

Der schwedische Bezahldienst Klarna ist weiterhin auf der Erfolgsschiene – auch wenn es zuletzt erhebliche technische Probleme gab. Nachdem das Unicorn bei einer neuen Finanzierungsrunde im März eine Milliarde Dollar eingesammelt hat (Trending Topics berichtete), konnte sich das Startup jetzt einen hochkarätigen neuen Investor angeln. Der US-Superstar-Rapper Rakim Mayers, besser bekannt als A$AP Rocky, steigt mit Dienstag als Anleger bei Klarna ein. Eine genaue Summe hat das Startup auf Nachfrage nicht genannt. Mayers winkt dafür eine besondere Ehre: Einen Tag lang übernimmt der Musiker die Rolle des CEO von Mitgründer Sebastian Siemiatkowski.

A$AP Rocky betreut Fashion-Rubrik der App

„A$AP Rocky lässt sich in keine Schublade stecken; er ist Musiker, Schauspieler, Philanthrop, ein Visionär in Sachen Stil und jemand, der aus diesen Blickwinkeln genau versteht, was die Menschen bewegt. Er fordert den Status Quo jeden Tag heraus. Da das Kundenerlebnis im Einzelhandel heute neue Einkaufs-Trends, kuratierte Angebote und nachhaltige Shopping-Lösungen verlangt, können wir bei Klarna viel von ihm lernen. Außerdem denke ich, dass ich nach sechzehn Jahren seit der Gründung von Klarna einen freien Tag verdient habe“, schwärmt Siemiatkowski für den neuen Anleger.

Klarna: Milliarden-Investment lässt Bewertung auf 31 Mrd. Dollar steigen

Nicht zum ersten Mal steigt ein US-Rapper bei Klarna ein. Im Jänner 2019 wurde die Ikone Snoop Dogg zu einem neuen Investor. Damals war der Superstar das Gesicht der Kampagne „Get Smoooth“, die vor allem das Bezahlerlebnis des Startups konzentrieren sollte. CEO A$AP Rocky soll dagegen sein Fokus eher auf Mode-Shopping richten. Er wird dafür exklusive Inhalte und Fashion-Inspirationen in der Klarna Shopping-App betreuen.

Investition in Klarna-Umweltinitiative

Neben dem klassischen Investment will sich Mayers der von Klarna kürzlich gestarteten Nachhaltigkeitsinitiative Give One anschließen. Dieses Projekt soll Klarna-Kunden zeigen, wie hoch der CO2-Emissionsabdruck ihrer Einkäufe ist. Außerdem gehen im Rahmen der Initiative Teile der Klarna-Finanzierungen an Umweltschutz-Vorhaben. A$AP Rocky sollte dafür ein Prozent seines Investments in das Startup in ein Projekt seiner Wahl stecken. Der Rapper entschied sich für die „Miti Alliance“ in Kenia und ihren Gründer Michael Waiyaki, der regionale Aufforstungsprojekte organisiert, um der Abholzung und den damit verbundenen Folgen für den Klimawandel entgegenzuwirken.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics