Channel

People

Gastbeitrag

Social-Media-Analyse zur Nationalratswahl: FPÖ zieht an ÖVP und SPÖ vorbei

© Storyclash

Nachdem Storyclash bereits im vorherigen Artikel zur kommenden Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 die Performance der Parteien und deren Spitzenkandidaten analysiert hat, sollen diese nun erneut anhand von Social Media Interaktionen* betrachtet werden, um ein aktualisiertes Stimmungsbarometer abzuliefern, wie Österreich denkt. Dabei ist dieses Mal auch die Liste Pilz vertreten, welche bei der letzten Analyse aufgrund unvollständiger Daten noch nicht berücksichtigt werden konnte.

Das Storyclash Stimmungsbarometer

Storyclash hat in der zweiten Analyse 1,1 Millionen Social Media Interaktionen ausgewertet, welche im Zeitraum Mitte Juli bis letzte Woche (KW 28 bis KW 34) zustande gekommen sind. Nachfolgende Grafik zeigt diese Social Media Interaktionen der Spitzenkandidaten und Parteien im Zeitverlauf, wobei deren Social Media Auftritte jeweils gruppiert dargestellt werden. Dabei muss ganz klar festgehalten werden, dass die Social Media Kanäle der Spitzenkandidaten selbst für den Großteil der Interaktionen verantwortlich sind, im Fall von Sebastian Kurz sind es sogar unglaubliche 97%. Damit ist der Wahlkampf im Social Web mehr denn je zum Schauplatz der Spitzenkandidaten geworden, die hier täglich aufs Neue um die Gunst der Wähler buhlen.

Die ÖVP verliert seit der letzten Analyse 25% und liegt nun gleichauf mit der SPÖ bei etwa 58.000 Interaktionen. Die FPÖ hingegen profitiert von einer schwächelnden ÖVP und kann sich ihrerseits mit einem Plus von fast 50% im Vergleich zur Woche davor mit 67.158 Interaktionen an der Spitze positionieren.

Wer hat die meisten Fans?

Seit dem letzten Betrachtungszeitraum (21. August) sind 46.407 Fans auf den Social Media Kanälen hinzugekommen plus 66.428 Fans der neu hinzugekommenen Liste Pilz, was zusammengefasst 2,59 Millionen Fans ergibt (Stand: 28. August). Als regelrechte Zugpferde für ihre Parteien erweisen sich einmal mehr Sebastian Kurz (ÖVP) mit 918.547 Fans sowie Heinz-Christian Strache (FPÖ) mit 697.299 Fans auf sämtlichen relevanten Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram.

Auf welchen Plattformen wird am häufigsten interagiert?

Facebook hat sich auch bei politischen Themen längst als die erste Wahl bei den Kommunikationsplattformen positioniert, hier wird bei sämtlichen Spitzenkandidaten und Parteien die Mehrheit der Interaktionen erzielt. Neben Twitter setzt die ÖVP mit Sebastian Kurz als einzige Partei auch vermehrt auf Instagram, wobei man hier wohl insbesondere junge potentielle Wähler ansprechen möchte.

nationalratswahl

Social Media Performance im Vergleich zu Umfrageinstituten

Folgende Grafik zeigt die Performance auf den Social Media Kanälen von Parteien und Spitzenkandidaten anhand von 203.444 gemessenen Social Media Interaktionen der letzten Woche (KW 34) im Vergleich mit den Umfrageinstituten Unique Research (n=500) und Research Affairs (n=600) sowie das allgemeine Suchinteresse auf Google Trends.

 

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen