Channel

Startups

Pulbikation

story.one: Das Buch-Startup schafft schon wieder einen Bestseller

Hannes Steiner und Martin Blank, die Gründer von story.one. © Storylution
Hannes Steiner und Martin Blank, die Gründer von story.one. © Storylution

Ein Buch innerhalb von 24 Stunden produzieren – dieses Ziel hat sich das mittlerweile in Wien ansässige Startup Storylution, bekannt für seine Online-Plattform story.one, gesetzt. Den Gründern Hannes Steiner und Martin Blank und den Investoren, darunter Ex-Politiker Matthias Strolz, geht es aber nicht nur um schnelleres Publizieren, sondern auch um Qualität.

Dass man instande ist, ein Massenpublikum zu erreichen, stellt story.one aktuell wieder unter Beweis. Denn mit „So sah ich. Mein Leben“ hat das Verlags-Startup nunmehr ein zweites Mal einen Bestseller abgeliefert. Das Buch hat das bewegte Leben des österreichischen Journalisten Hugo Portisch, der im April 2021 im Alter von 95 Jahren verstarb. Storylution-Mitgründer Steiner hat das Buch verfasst, nachdem er vom damals 83-jährigen Portisch in sein Haus in die Toskana eingeladen wurde, um ihm sein Leben zu erzählen.

story.one: Salzburger Startup liefert mitten in der Krise einen Bestseller ab

Englischsprachige Version in Arbeit

Das Buch mit 80 Seiten hat es nun in den letzten Wochen in die Bestseller-Charts des österreichischen Buchhandels geschafft – und zeigt damit, wie gut schnell publizierte Bücher passend zu aktuellen Themen (in dem Fall der Tod von Portisch) am Markt funktionieren können. Bereits 2020 hat es das Startup mit einem Buch in die Bestseller-Charts geschafft – und zwar mit „Corona – Nichts wird mehr sein wie es war“. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von 17 Geschichten, die Hobby-Autoren bei story.one online veröffentlicht haben.

Mit neuen Partnerschaften und einem strategischen Investor im Rücken (es handelt sich um die deutsche Books on Demand GmbH, europäischer Marktführer im Self-Publishing-Bereich) soll es nun von Österreich in neue Märkte gehen. Um in Deutschland Fuß zu fassen, hat Storylution eine Partnerschaft mit New Work SE und Xing geschlossen und im Rahmen der jährlichen New Work Awards einen Publikums-Award ausgelobt. Gesucht werden dabei Geschichten zum Thema New Work, die besten Schreiber der Challenge kommen mit ihren Beiträgen in das „New Work Storybook“, das im Herbst erscheint. Außerdem bereitet das Startup die englischsprachige Plattform vor, um internationaler zu werden.

Zebras & Unicorns Podcast: Wie story.one Bücher in 24 Stunden produzieren will

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics