Channel

People

Personalie

Steinberger-Kern wird den Vorsitz des neuen weXelerate-Aufsichtsrats übernehmen

Eveline Steinberger-Kern auf einer Start-up-Veranstaltung. © Female Founders/Ursula Schmitz
Eveline Steinberger-Kern auf einer Start-up-Veranstaltung. © Female Founders/Ursula Schmitz

Wie Trending Topics in einem Exklusiv-Interview mit Dominik Greiner, dem Geschäftsführer von weXelerate, erfahren hat, wird die Unternehmerin Eveline Steinberger-Kern den Vorsitz des Aufsichtsrats des Wiener Startup-Hubs übernehmen. Dieser Aufsichtsrat soll in Kürze implementiert werden, heißt es seitens der Betreiber. Alle Gesellschafter von weXelerate wollen Steinberger-Kern so an den Hub binden, um ihn weiter auszubauen. Die Unternehmerin hat als Gründerin Blue Minds Company GmbH den Startup-Hub mit aufgebaut.

weXelerate wurde Ende 2016 von den Gründungsmitgliedern Steinberger-Kern, Hassen Kirmaci (Ex-CEO), Dominik Greiner (Camouflage Ventures) und Markus Wagner (i5invest) ins Leben gerufen. Die Unternehmerin war vom Start weg in die Akquisition der heute 16 Corporate-Partner eingebunden, die pro Jahr bis zu 250.000 Euro bezahlen, um bei weXelerate mit Startups zusammenarbeiten zu können, ohne sich einen eigenen Accelerator einrichten zu müssen. Zahlende Partner sind etwa Kurier, ORF, Österreichische Post, Andritz, T-Mobile oder Wien Energie.

Wechsel in der Geschäftsführung?

Im ersten Batch nahmen rund 50 Jungfirmen aus In- und Ausland an einem viermonatigem, kostenlosen Accelerator-Programm teil. Beim Demo Day vor einigen Wochen punkteten vor allem die beiden Startups CyberTrap (Niederösterreich) und Betterspot (Vancouver).

Zwischenzeitlich kam es bei weXelerate rund um den Abgang des ehemaligen Geschäftsführers zu Problemen. Gerüchten zufolge soll es auch wieder zu einem Wechsel in der Geschäftsführung kommen. Greiner wollte diese Gerüchte nicht kommentieren, sagte aber gegenüber Trending Topics: „Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich aushelfe, aber sicher nicht die nächsten zehn Jahre die Geschäftsführung von weXelerate übernehme.“

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Werbung