Channel

Startups

Tabakfabrik Linz

Startup300 hat die „Strada del Startup“ eröffnet – die ersten 12 Mini-Büros sind vergeben

Die ersten Büros der Strada del Startup wurden von Ikea eingerichtet © Startup300

Still und heimlich hat das Business-Angel-Netzwerk Startup300 in der Linzer Tabakfabrik einen neuen Coworking-Space eröffnet. An der „Strada del Startup“ wird seit vergangenem Jahr gebaut und jetzt sind die ersten Mini-Büros für Startups und große Firmen fertig. „Wir starten jetzt mit einem Soft Launch“, bestätigt Startup300-Co-Founder Bernhard Lehner auf Nachfrage von Trending Topics. Die große Eröffnungsfeier sei dann im Herbst geplant. Insgesamt umfasst der Coworking-Space 5.600 Quadratmeter und die Büro-Parzellen reihen sich entlang eines 230 Meter langen Ganges, der direkt an die Factory300 in der Tabakfabrik anschließt.

„Private Office“ um 600 Euro

Die Strada del Startup besteht auf Parzellen, die jeweils ungefähr 24 Quadratmeter umfassen und vier Arbeitsplätze bieten. Die ersten zwölf Büros hat Startup300 von Ikea einrichten lassen. Firmen können eine oder mehrere solcher Einheiten mieten. Ein „Private Office“, wie die Mini-Büros heißen kostet für Startups 600 Euro im Monat und für Großunternehmen ab 2.400 Euro. Zusätzlich zu dem Büro können auch die öffentlichen Flächen mit Telefonboxen und Meeting-Räumen genutzt werden. Diese Allgemeinflächen machen laut Lehner etwa 30 Prozent der gesamten Strada aus.

In dem Membership inkludiert sind vier Mitgliedschaften bei der Factory300, die unter anderem einen offenen Coworking-Bereich, eine Kaffee-Station und zahlreiche Events bietet. „Startups können zu einem Private Office weitere Factory-Mitgliedschaften dazubuchen und sind so flexibel, wenn das Team ein wenig größer ist als vier Personen“, erklärt Lehner. Das Interesse sei sehr groß – Lehner rechnet wöchentlich mit fünf bis zehn neuen Mietern.

Kooperation mit Talent Garden Wien

In den nächsten Wochen werden auch die ersten größeren Einheiten in der Strada del Startup fertig. Sie werden drei Büro-Parzellen umfassen und etwa zehn bis 14 Schreibtischen Platz bieten. Die können dann wie in anderen Coworking-Spaces entweder als Fix Desk inklusive privatem Rollcontainer oder Flex Desk gebucht werden. Die Strada-Mieter sollen künftig auch von der engen Kooperation zwischen Startup300 und Talent Garden profitieren.

Der Coworking-Anbieter aus Italien eröffnet im Herbst eine Niederlassung in Wien, an der sich das Linzer Business-Angel-Netzwerk beteiligt hat (Trending Topics berichtete). „Es wir ein Roaming zwischen Talent Garden und der Strada geben“, sagt Lehner. Sprich: Mieter der Strada dürfen Talent-Garden-Tische nutzen und umgekehrt. In einem ersten Schritt wird das laut Lehner eine Kooperation mit Talent Garden Wien sein, die aber später auf das gesamte Talent-Garden-Netzwerk ausgedehnt werden soll.

Startup300 ist ein Investor von Trending Topics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen