Startup-Hub weXelerate eröffnet im Herbst zweiten Standort in Dornbirn

Das neue weXelerate am Lindengrund © weXelerate
Das neue weXelerate am Lindengrund in Dornbirn © weXelerate

Zwei Jahre nach der Eröffnung des 9.000 Quadratmeter großen Startup-Hubs weXelerate in Wiener Bestlage am Donaukanal, steht der erste große Expansionsschritt an. Die Standortwahl fiel dabei auf das westlichste Bundesland: In Dornbirn in Vorarlberg entsteht derzeit auf 1.500 Quadratmetern das „weXelerate am Lindengrund“. Im Herbst sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein und der neue Hub eröffnet werden. Inhaltlich bleibt man dem Wiener Konzept treu: Großunternehmen sollen gemeinsam mit internationalen Startups an Projekten arbeiten.

Warum Dornbirn? Diese Frage beantwortet Awi Lifshitz, alter und neuer weXelerate-Geschäftsführer, so: „Die Vorarlberger Unternehmenslandschaft hat wie kaum eine zweite Region in Europa herausragende, weltweit erfolgreiche Unternehmen mit einem starken Geschäftskunden-Fokus hervorgebracht“. Sprich: Es gibt ausreichend Kunden für das Konzept des Hubs: „Genau diese Betriebe stehen gerade vor beispiellosen Veränderungsprozessen, die durch die Digitalisierung und damit verbundene neue Mitbewerber und Technologien ausgelöst wurden. Mit unserem Innovationsprogramm setzen wir genau hier an, um die Innovationskraft jener Organisationen zu unterstützen“, so Lifshitz.

Regionalbank als Partner

Einen großen Partner hat sich das weXelerate am Lindengrund bereits geangelt: Die Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) ist vor allem im Unternehmenskundenbereich tätig und in den vier Ländern Österreich, Schweiz, (Nord-)Italien und (Süd-)Deutschland aktiv. Die BTV ist Teil der 3-Banken-Gruppe, einem Zusammenschluss der drei Regionalbanken Oberbank, Bank für Kärnten und Steiermark (BKS) und eben der BTV. BTV-Vorstand Gerhard Burtscher lässt anklingen, dass der Standort bewusst so gewählt ist, um eine Basisstation in die angrenzenden, wirtschaftsstarken Regionen zu schaffen: „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, weXelerate nach Dornbirn zu holen und damit Synergien in Vorarlberg, aber natürlich auch über die Grenzen hinaus zu schaffen“, wird er in einer Aussendung zitiert.

Die neue Niederlassung wird in der Bahnhofstraße 15, einem Gebäude der BTV unmittelbar neben der Dornbirner Niederlassung der Bank, eingerichtet und umfasst vier Stockwerke. Es bietet Büroflächen in kleineren Einheiten für vier bis sechs Personen und größere Flächen für bis zu 30 Personen, einen offenen Bereich für Projektarbeit und einen Eventbereich.

Im Herbst soll das neue weXelerate in Dornbirn eröffnen © weXelerate
Im Herbst soll das neue weXelerate in Dornbirn eröffnen © weXelerate

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen