Channel

Blockchain

Kursanstieg

Starkes DeFi-Wachstum treibt Ethereum auf 2-Jahres-Hoch

Das neue Ethereum-Logo. © Ethereum.org, Montage Trending Topics
Das neue Ethereum-Logo. © Ethereum.org, Montage Trending Topics

Noch ist Ethereum gar nicht in die zweite, große Phase seines Bestehens eingetreten, doch der Kurs steigt und steigt. Am Dienstag wird ETH an internationalen Exchanges bei bereits knapp 470 Dollar gehandelt – so viel wie seit etwa zwei Jahren nicht mehr. Das letzte Mal, als an Krypto-Börsen für einen Ether mehr als 500 Dollar gezahlt wurde, war am 18. Juli 2018 – danach ging es längere Zeit bergab.

2020 hat sich nach einem eher durchwachsenen Jahr 2019 nun aber als sehr erfolgreich für Ethereum erwiesen. Nach einem Tief im März hat der Kurs im Juli begonnen, stark zu steigen und ist auf sein vorläufiges Jahreshoch gestiegen. Geht es in der Tonart weiter, könnte Ethereum bald die 500-Dollar-Marke knacken.

ERC-20-Token boomen

Das Schlagwort DeFi, kurz für Decentralized Finance, spielt dabei eine große Rolle. Bei dem Trend handelt es sich um den letzten Schrei im Crypto-Universum. Blockchain-Projekte, die sich dem DeFi-Trend zuschreiben, basieren sehr oft auf der Ethereum-Blockchain – etwa UMA, Maker, Compound oder Synthetix. Sie alle haben ERC-20-Token in Umlauf gebracht – und für Transaktionen müssen diese durch die Ethereum-Blockchain.

Wie stark DeFi derzeit wächst, zeigt auch die immer intensivere Nutzung der dezentralen Exchange UniSwap, auf der ETH und unterschiedliche ERC-20-Token (Aave, Compound, Synthetix, UMA etc.) gehandelt werden. Kürzlich hat Uniswap an einem Tag das Handelsvolumen von Coinbase hinter sich gelassen – was zeigt, dass im DeFi-Bereich ordentlich viel los ist und die Ethereum-Blockchain ordentlich auslastet.

Dazu gesellt sich das weitere Wachstum des Stablecoins Tether. Dieses ist dieses Jahr von einer Marktkapitalisierung von etwa 4 auf nunmehr 13,4 Milliarden Dollar gewachsen, hat sich also mehr als verdreifacht. Auch die meisten USDT-Token sind ERC20-Token, was wiederum die Ethereum-Blockchain anspornt.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise