Channel

Ecosystem

Amusement

„Star Wars Land“: Ab 2019 können sich Möchtegern-Jediritter in Disneys Themenparks austoben

Star Wars Land. © Disney
Star Wars Land. © Disney

2019 bekommen Fans einer „weit entfernten Galaxie“ zwei neue Gründe, nach Übersee zu reisen: Denn in zwei Jahren wird der Unterhaltungskonzern Disney im „Disneyland“ in Anaheim, Kalifornien, und in der „Walt Disney World“ in Orlando, Florida, eigene Themenparks für „Star Wars“ errichten. Auf jeweils rund 57.000 Quadratmetern sollen Besucher im Millennium Falcon Platz nehmen oder an einer Schlacht zwischen First Order und dem Widerstand (die Storyline seit dem Teil „Das Erwachen der Macht“) teilnehmen können. Eine Cantina mit hellblauen Milkshakes wird es natürlich auch geben.

Star Wars Land. © Disney
Star Wars Land. © Disney

Noch sind es Modelle, die Disney seinen Fans präsentiert, aber 2019 soll man eine neue Welt besuchen können, die es so noch nicht in den Filmen zu sehen gab und wie eine Mischung aus den Planeten Tatooine (der Wüstenplanet) und Naboo (Heimat von Königin Padmé Amidala und Jar Jar Binks) aussieht. Pro Themenpark soll Disney rund eine Milliarde Dollar ausgeben.

© Disney

 

© Disney
© Disney

Disney hat sich 2012 Lucasfilm um rund vier Milliarden Dollar gekauft, um sich neben den Rechten an „Indiana Jones“ eben auch das „Star Wars“-Universum einzukaufen. Dass es nicht bei Fortsetzungen der Filme bleiben würde, war jedem klar, der die Geschichte des legendären Firmengründers Walt Disney kennt. Er hatte immer die große Vision, neue Welten nicht nur für die Kinoleinwand, sondern fürs echte Leben zu bauen.

Die Disneyland-Parks sind dabei nicht alles. Mit dem Projekt EPCOT („Experimental Prototype Community of Tomorrow“) wollte Disney bereits vor vielen Jahrzehnten die Stadt der Zukunft aus dem Boden stampfen, in der Menschen tatsächlich leben – eine Art Vorzeigeprojekt dafür, wie die Menschheit morgen mit neuen technologien leben wird. Nur: Zur Umsetzung kam es nie, nach dem Tod von Disney entschied sein Konzern, „Celebration“ zu bauen – eine Planstadt in Florida, die aber weniger nach Zukunft, sondern mehr nach „Truman Show“ aussieht.

[pinpoll id=43731]

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen