Channel

Ecosystem

Exklusiv

Speedinvest Pirates: “ Growth Hacking ist das Content Marketing der Startup-Szene“

Dieter Rappold, nunmehr bei Speedinvest Pirates. © Klaus Vyhnalek
Dieter Rappold, nunmehr bei Speedinvest Pirates. © Klaus Vyhnalek

Dieter Rappold ist ein Urgestein der österreichischen Digital-Branche. Mit Knallgrau (gehört heute zur deutschen Agentur Virtual Identity) baute er eine der ersten wichtigen Digitalagenturen des Landes auf, brachte Österreichs erste Blog-Plattform Twoday.net (mittlerweile eingestellt) auf den Weg und beteiligte sich als Business Angel in den vergangenen zwei Jahren an sechs Startups (u.a. Hektar Nektar, Tubics, has.to.be).

Nach seinem operativem Ausstieg bei Virtual Identity Wien sitzt Rappold nun im Startup-Hub weXelerate und werkt dort als Geschäftsführer der neuen Firma Speedinvest Pirates. Diese ist neben Speedinvest Heroes (spezialisiert auf HR) die „zweite Service-Organisation unter dem Dach von Speedinvest“, sagt Rappold. „Speedinvest Pirates ist die erste Anlaufstelle aller Startups aus dem Speedinvest-Portfolio rund um alle Fragen des Marketings, also von Brand und Awareness bis zu High Qualified Leads und Business Development.“

Regeln brechen, neue Märkte erobern

 Der Name der neuen Firma ist dabei Programm. „Piraten sind Eroberer und halten sich nicht immer an alle Konventionen und Regeln. So arbeiten wir für unsere Kunden“, sagt Rappold. „Wir erobern neue Märkte, manchmal helfen wir unseren Kunden auch Marktanteile anderen Wettbewerbern abzujagen und das erreichen wir, indem wir uns nicht davor scheuen unkonventionell zu arbeiten.“ Rappold ist zu rund 30 Prozent an Speedinvest Pirates beteiligt, 50,1 gehören Speedinvest, der Rest verteilt sich auf die beiden Gesellschafter Bernhard Grabner und Thomas Rosenmayr.

Bedeutet in der Praxis: Die mehr als 70 Beteiligungen von Speedinvest sollen die ersten Kunden werden, für die „Growth Marketing“ gemacht wird. „Wenn wir Growth Marketing sagen, meinen wir keine Patentrezepte, die wir wie eine Schablone anlegen wollen. Aber unsere Leistungen sind sehr digital fokussiert, mit einer Betonung auf Performance Marketing auf dem Fundament einer soliden Strategie“, so Rappold. Der Bedarf an gutem Marketing für Startups sei groß. „Im europäischen Startup-Ecosystem haben wir alles – tolle Founder, super Technologie, spannende Produkte, tolle Rahmenbedingungen. Dennoch gibt es einen gewaltigen Valuation Gap im Vergleich etwa zu den USA. Das liegt meiner Meinung nach unter anderem an einer deutlich schlechteren Performance im Marketing-Bereich.“

Für Cash und Equity

Oft wird es bei den Leistungen um Content Marketing gehen. Ich sage oft scherzhaft ‚Growth Hacking ist das Content Marketing der Startup-Szene‘ und meine damit, jeder Markt braucht seine Etikettierung“, sagt Rappold. „Entscheidend ist, dass unsere Projekte, Herangehensweisen, Strategien und Modelle immer einer zentralen KPI unterliegen, die Business Value für das Startup hat.“

Für die Speedinvest-Startups sind die Services der Piraten natürlich nicht kostenlos. „Unser Bonifikationsmodell ist stark erfolgsbasiert und hat eine Cash- und eine Equity-Komponente“, sagt Rappold. „Unser Ziel im Unterschied zu vielen Agenturen ist es nicht, möglichst viele Stunden oder Tage an Dienstleistung zu verkaufen, sondern mit möglichst geringem, effektiven Ressourcen-Einsatz einen möglichst großen nachhaltigen Impact auf den Unternehmenswert zu erzielen.“

Nicht nur für Speedinvest-Startups

Sollte das Modell aufgehen, will Speedinvest Pirates seine Dienste auch Startups außerhalb des Speedinvest-Portfolios anbieten. Für Rappold selbst bedeutet das naturgemäß viel Arbeit. Er selbst will deswegen bis auf weiteres nicht mehr als Business Angel in Jungfirmen investieren. Rappold: „Ich habe in den letzten zwei Jahren in sechs Startups investiert und habe damit in kürzerer Zeit als gedacht, mehr investiert als gewollt – ein klassischer Anfängerfehler. Diese Investments brauchen auch ein wenig Betreuung, Coaching und Support und daher strebe ich aktuell keine weiteren Engagements an.“ Und fügt an: „Wobei – sag niemals nie.“

Offenlegung: Speedinvest ist Investor von Trending Topics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen