Channel

Investors

Fokus-Fonds

Speedinvest i: Weitere 20 Millionen Euro für Industry-Startups

Marie-Helene Ametsreiter von Speedinvest Industry © Speedinvest

Mitte 2018 ist einer der drei Fokus-Fonds des Wiener VCs Speedinvest, Speedinvest i, mit einem Volumen von 50 Millionen Euro gestartet (Trending Topics berichtete). Das Investment-Vehikel ist auf Finanzierungen für Startups im Industriebereich spezialisiert – etwa wenn es um Big Data, Analytics, IoT, AI, Smart Factory, Logistik oder 3D-Printing geht.

In der zweiten Finanzierungsrunde konnte das Fondsvolumen nun um weitere 20 Millionen Euro auf knapp 70 Mio. Euro Investitionsvolumen aufgestockt werden. „Nach dem Erfolg der ersten Finanzierungsrunde freuen wir uns besonders, weitere starke Industriepartner als Investoren im Fonds begrüssen zu dürfen. Somit können wir nun 70 Mio. Euro an Wachstumskapital zur Verfügung stellen, welches ausschließlich Industrial Tech Startups zu Gute kommen wird“, so Marie-Helene Ametsreiter, Partnerin bei Speedinvest und Leiterin des Industry-Fonds, in einer Aussendung.

+++ Speedinvest i: So funktioniert der Fokus-Fonds für Industrie-Startups +++

Neue Industriepartner an Bord

Insgesamt sind nunmehr 41 Industriepartner und Investoren, hauptsächlich aus Österreich und Deutschland, bei Speedinvest i engagiert. Zu Kerninvestoren der ersten Stunde (Doppelmayr, Plansee oder Wacker Neuson) gesellen sich nun die österreichische Knapp AG (spezialisiert auf Supply Chain Automatisierung), der Autozulieferkonzern Mahle International aus Stuttgart und einem der größten europäischen Holzproduzenten, die HS Timber Group (vormals Holzindustrie Schweighofer). Letztere hat kürzlich in Wien einen Hackathon abgehalten, um neue Ideen für das Tracking von Holz zu finden (Trending Topics berichtete).

Speedinvest i investiert in Startups in den Phasen Pre-Seed, Seed und frühe Series A, die Ticketgrößen liegen zwischen 100.000 Euro und bis zu 2.000.000. Wie berichtet hat der Fonds bereits in mehrere Startups investiert, unter anderem in Twaice, drag&bot, Condundrum oder aucobo. Neben dem Fokus-Fonds „i“ hat Speedinvest bis dato Investmentvehikel auch für den Fintech-Bereich („f“) und für Marktplätze („x“) eingerichtet. Außerdem sind die Wiener gerade dabei, einen neuen großen Fonds für Frühphasenfinanzierungen in der Größenordnung von rund 175 Millionen Euro zu raisen.

Speedinvest ist auch Investor von Trending Topics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen