Channel

AI

Investment

Speedinvest i steckt 1,5 Millionen Dollar in britisches AI-Startup Conundrum

Das Team von Speedinvest Industry. © Speedinvest
Das Team von Speedinvest Industry. © Speedinvest

Mit Speedinvest i hat der Wiener VC 2018 einen Spezial-Fonds gestartet, der sich auf Investments in europäische Industry-Startups fokussiert. Bis zu 50 Millionen Euro stehen dafür bereit, die in den letzten Monaten zunehmend unter die Gründer gebracht werden. Nach Investments in drag&bot, Metis Labs, Sense Force, Twaice und Shapr3D folgt nun das nächste Engagement.

AI as a Service

Es sind stattliche 1,5 Millionen Dollar, die Speedinvest i unter der Leitung von Marie-Helene Ametsreiter in das britische Startup Conundrum Industrial Limited steckt. Dieses will mit Algorithmen Industrieunternehmen dabei helfen, Predictive Maintenance (PdM) und Qualitätskontrolle in Fabriken zu machen. Einsetzen soll man die „AI as a Service“-Plattform in verschiedenen Branchen können – von der Ölindustrie über die Stahlproduktion bis hin zur Papierherstellung. Im Wesentlichen geht es darum, die Auslastung von Maschinen zu optimieren und etwaige Ausfälle vorherzusagen.

Erst 2017 gegründet

„Das Unternehmen wurde vor weniger als 18 Monaten gegründet und kann bereits auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz bei Pilotprojekten verweisen“, so Ametsreiter. „Wir freuen uns, Partner zu werden und stellen unsere Expertise und unser Netzwerk zur Verfügung, um das Wachstum und die Expansion des Unternehmens weiter voranzutreiben.“ Wichtiger Partner des Startups ist das Nvidia Deep Learning Institute. Condundrum verwendet für die Machine-Learning-Algorithmen die GPUs des Chip-Herstellers.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion